10 Turnerinnen des TSV Rottendorf starteten am 05. und 06.05.2012 beim Mannschaftswettkampf des Turngaues Würzburg.

Am Samstagvormittag erturnte sich unsere Mannschaft in der C-Jugend den 3.Platz von 10 teilnehmenden Vereinen. Hier sind die Jahrgänge 1999 und 2000 startberechtigt, unsere Mädels sind alle 2000 oder sogar 2001 geboren und dürfen somit im nächsten Jahr nochmals in dieser Alterklasse teilnehmen.

Veranstaltungen im Rahmen der beiden Jubiläen

 

Wir laden alle Mitglieder und Freunde des TSV Rottendorf recht herzlich ein mit uns zu feiern und die sportlichen Leistungen der beiden Abteilungen zu bestaunen:

Samstag, 16.06. ab 14 Uhr Radballturnier der Aktiven in der TSV Halle.

Um 17 Uhr Weinfest auf dem Platz vor der TSV Halle.

Ab ca. 22 Uhr after Weinfest-Party in der Halle mit den Radio-Gong DJ´s Andy Puhl u. Franz Kaiser.

Sonntag, 17.06. Festbetrieb ab 11 Uhr 30 mit Weißwurstfrühstück, Mittagstisch a la Cart in der TSV Gaststätte, am Nachmittag Kaffee u. Kuchen.

Am darauf folgenden Wochenende starten wir sportlich durch - am

Freitag, 22.06. ab 16.45 Uhr mit den Fußball- Spielen der U9 Jun. gegen den TSV Gerbrunn. Ab 20:30 Uhr öffentliche Liveübertragung des Fußballspiels Deutschland gegen Griechenland in der TSV-Halle

Samstag  23.06. findet ab 14 Uhr ein Jugend-Radballturnier in der TSV Halle statt. Die Fußball U11 Jugend spielt ab 11.15 Uhr gegen den TSV Grombühl, die U13 um 13.15 Uhr gegen den TSV Güntersleben und die U15 um 14.30 gegen die Spvgg. aus Gülchsheim und

Sonntag, 24.06. um 11.30 Uhr die U17 gegen die JFG Schwanberg (Sportplatz im Grasholz).

Alle Fußballspiele finden auf dem TSV-Platz im Grasholz statt, mit Ausnahme des U17-Spiels!

TSV Rottendorf – SG Buchbrunn-Mainstockheim 2:4 (2:1)
Die 1.Mannschaft des TSV verabschiedet sich mit einer Heimniederlage aus der Saison 2011/2012.

Am 18. Mai war es endlich soweit. In der TSV Turnhalle konnte in diesem Jahr sogar eine doppelte Meisterschaft gefeiert werden. Das Team TSV Rottendorf I wurde Meister der Unterfrankenliga und steigt in die Regionalliga Nord-West auf. TSV Rottendorf II errang die Meisterschaft der A-Klasse Mitte und damit den Aufstieg in die Kreisliga. TSV Rottendorf III wurde Vizemeister der B-Klasse Mitte.

Abteilungsleiter Dr Reiner Grun konnte zahlreiche Gäste begrüßen, so die ehemalige USV Vorsitzende Frau Margareta Walther, Frau Mechthild Buck von der Main Post, die Vertreter und Schachfreunde des SC Schenkenturm Unterdürrbach Hans Rainer Hirsch und Ludwig Ecker, den SPD Ortsvorsitzenden Delef Wolf mit Familie, den Ehrenvorsitzenden des TSV Rottendorf Herrn Franz-Josef Mellin, den Vorstandsvorsitzenden Herrn Max Limmer mit Ehefrau, Herrn Bernd Horak Vorstand Finanzen und Vertreter der Fußballabteilung sowie die Freunde der RoKage.

Herr Bürgermeister Fuchs und der USV Vorsitzende Dr Bittner waren leider verhindert und ließen sich entschuldigen. Dr. Grun wies drauf hin, dass es organisatorisch nicht ganz einfach war, 5 Erwachsenen- und 2 Jugendmannschaften zu  managen und zum Erfolg zu führen. Er würdigte die Leistung seiner Spieler.

Am Erfolg der 1. Mannschaft waren beteiligt: IM Dr Peter Ostermeyer, Karlheinz Scheidt, Matthias Königer, Martin Dirks, Günter Schmitt, Anton Halbich, Peter Ley, Josef Joas, Stefan Heyer-Krug, Ottmar Bauer, Heiko Richter und Jochen Dauser.

In der 2. Mannschaft spielten: Josef Joas, Stefan Heyer-Krug, Ottmar Bauer, Heiko Richter, Jochen Dauser, Günter Groß, Dr Reiner Grun, Manfred Ursprung, Christoph Bardorz, Jürgen Hofmann, Joseph Schirrmacher, Siegfried Stark, Helmuth Schmidt, Silvio Baumgarten.

Alemannia Haibach II – TSV Rottendorf 3:2 (1:2)

Die 1.Mannschaft des TSV hat ihr letztes Auswärtsspiel der Saison in Haibach verloren.

2012_05_12_a_trappstadtDas 4. Schnellschachturnier der unterfränkischen Rapid-Serie hat die Schachabteilung des TSV Trappstadt organisiert. TSV Rottendorf hat wegen der weiten Anreise nur mit drei Kindern aus der Fortgeschrittenengruppe teilgenommen.
In U8 konnte Jana einen Pokal für das zweitbeste Mädchen gewinnen. Christoph und Stefan freuten sich über schöne Medaillen. Alle drei belegen zur Zeit gute Platzierungen in der Gesamtwertung.
Das nächste Turnier ist am 23. Juni in Versbach.

 

Am 21. und 22.04.12 fand in Veitshöchheim der 13. Hofgartenpokal statt. An diesem Wettkampf nahmen 12 Turnerinnen des TSV Rottendorf teil.

1_K004

 

TSV Rottendorf – TSV Güntersleben 1:1 (1:1)

Im vorletzten Heimspiel der Saison kam die 1.Mannschaft des TSV nicht über ein Unentschieden hinaus und hat somit nun auch rechnerisch keine Chancen mehr auf die Aufstiegsplätze.

Aufgrund der Frustration des Berichterstatters diesmal nur ein Mini-Bericht:

Rottendorf rannte über die gesamte Spielzeit blind gegen die in Unterzahl spielenden Büttharder an. Diese kämpften, verteidigten und konterten clever und gewannen nicht unverdient mit 1:3.

Seinen Anteil an diesem Sieg hatte der kurz vorher an Bütthard ausgeliehene

Günter Geißler – Fußballgott

vball2013 306 20131024 1216399850Mit einem Nachholspiel gegen STS Würzburg beeendeten die Hobby-Mixed-Volleyballer des TSV die Saison 2011/12. Das Spätzünderteam konnte in der 3. Hobbyliga im Kreis Würzburg das spielerische Niveau der Vorjahre leider nicht mehr halten und hatte am Ende nur 2 Siege auf der Habenseite stehen. Als Tabellenletzter ist damit vermutlich der Abstieg in die 4. Liga nicht zu vermeiden.

Erfreulich dagen war das Abschneiden unserer "Jugendmannschaft" namens "6 Fäuste für ein Halleluja". Das Team hat sich inzwischen gut aufeinander eingespielt und zeigt einen recht ansehnlichen Volleyball. Mit nur einer einzigen (eigentlich unnötigen) Niederlage blieb in der Abschlusstabelle der 4. Liga punktgleich mit dem Meisterteam aus Würzburg leider nur der 2. Platz und damit die Hoffnung als Zweiter in die 3. Liga aufzusteigen.

TuS Röllbach – TSV Rottendorf 3:1 (1:0)

Durch eine verdiente Niederlage in Röllbach hat sich die 1.Mannschaft des TSV vorzeitig aus dem Rennen um die Aufstiegsplätze verabschiedet.

Gegen den SV Kürnach taten wir uns in den ersten Minuten bei ungewohnt regnerischem Wetter sehr schwer, da unser Gegner mit sicherem, schnellen Passspiel ein ums andere mal ihre schnelle Offensivabteilung in Szene und uns unter Druck setzte.

Beim letzten Spieltag der Landesliga-Saison konnte das Rottendorfer Dou Rehle/Elflein endlich zu gewohnter Form finden und blieb ohne Punktverlust in diesem Tag.

Zum Seitenanfang