Im Achtelfinale des 4-er Pokals trafen am 27.01.13 in Schweinfurt mit dem Schachclub Schweinfurt 2000 I und dem TSV Rottendorf I zwei unterfränkische Spitzenmannschaften aufeinander. Gegen den höherklassigen Gegner gab es leider eine 1 : 3 Niederlage.

Überraschend war am 1.Brett die Niederlage von IM Dr. Peter Ostermeyer gegen den mehrfachen Unterfrankenmeister FM Harald Golda sowie am 4. Brett die Verlustpartie von Karlheinz Scheidt gegen Norbert Lukas. Dagegen erzielten am 2. und 3. Brett Matthias Königer und Günter Schmitt gegen die höher dotierten Gegner Josef Krauß und den Deutschen Fernschachmeister sowie mehrfachen Bayerischen Seniorenmeister Rainer Oechslein remis. Nun kann die ganze Kraft auf das nächste Regionalligaspiel am 03.02.13 zu Hause gegen den PTSV SK Hof 1892 I konzentriert werden

Mitgliedsbeiträge: Bitte denkt daran in den  nächsten Tagen eure Schüler- bzw. Studentenausweise vorzulegen, wenn ihr über 18 Jahre alt seit und den ermäßigten Beitrag für 2013 zahlen wollt.

Die U11 Junioren des TSV nahmen am Samstag, den 19.01.13 am alljährlichen Hallenturnier der Dettelbacher teil.

Turniermodus zwei Gruppen mit jeweils 6 Mannschaften.

Nach den fünf Spielen in der Gruppenphase standen 0 Siege, 2 Unentschieden und 3 Niederlagen sowie ein Torverhältnis von 3:9 zu buche, das sagt im ersten Moment nicht viel aus, denn die Rottendorfer Kicker hatten die Möglichkeiten einige der fünf Spiele zu gewinnen, aber an diesem Tag kam sehr viel Pech zusammen und so stand uns ein ums andere Mal das Aluminium im Weg.

Dennoch muss man sagen es war eine geschlossene Mannschaftsleistung, dadrauf kann man aufbauen.

Kader: Schlaghaufer M., Krtsch M., Brohm J., Göllner S., Mosthof T., Bohn D. (1), Kraft H. (2), Mutz J., Mott L. 

Beim Hallenturnier des 1.FC Eibelstadt belegte der jüngere Jahrgang der U11 den fünften von zwölf Plätzen. Damit wurde auch das zweite Turnier des Jahres recht erfolgreich abgeschlossen.

U12 | TSV Rottendorf - Spvgg Stetten | 0 : 4
Die zweite Runde war eine Gelegenheit einige Brettpunkte zu holen, da der Favorit aus Stetten nicht in Bestbesetzung antrat. Unsere Mannschaft, in der Aufstellung: Christoph Mittelstaedt, Stefan Bardorz, Jana Bardorz und Fabian Kreiß, vermochte jedoch daraus keinen Nutzen zu ziehen. Jana zeigte gute Leistung, konnte aber ihren Vorteil im Turmendspiel wegen Zeitnot nicht verwerten.

Für den 2. Spieltag der Bezirksliga Unterfranken Ost fuhr Rottendorfs Dritte am vergangenen Samstag nach Schweinfurt.

Es gibt noch einige freie Plätze bei unseren Zumbatomic®-Fitness-Kursen für Kinder/Jugendliche.

Die Kurse starten auf mehrfachen Wunsch hin jetzt erst nach den Faschingsferien und finden Montags zwischen 17:00 und 18:30 Uhr im Jugendraum der TSV-Halle (1.OG)  statt. Der genaue Zeitpunkt richtet sich nach den Anmeldungen.

Die Kursgebühr (Sechserkarte) beträgt für Kinder/Jugendliche als TSV-Mitglied 10 €, für Nichtmitglieder 20 €.

Anmeldungen entweder per email an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder direkt bei der Trainerin Barbara Höpfl (Tel.: 09302-9869454). Die freien Plätze werden nach Eingangsdatum vergeben. Der TSV behält sich vor, Kurse bei Nichterreichung einer Mindestteilnehmerzahl zu streichen. Nicht genutzte Teilnahmemöglichkeiten verfallen am jeweiligen Kursende.

1. TT-Mannschaft bezwingt den Tabellenführer

 
In einem bis zum letzten Punkt spannenden Verbandsspiel bezwang die erste TT-Herrenmannschaft am Freitagabend den Tabellenführer aus Heuchelhof nach fast vierstündigem Kampf mit 9:7. Damit gelang die Revanche für die Niederlage kurz vor Weihnachten, als sich beide Mannschaften verlustpunktfrei in Heuchelhof gegenüberstanden und die Herbstmeisterschaft gegeneinander ausspielten. In einem hochklassigen Spiel konnten die Zuschauer spektakuläre Ballwechsel bewundern und auch der Spielverlauf lies sich bis zum letzten Ballswechel an Spannung kaum überbieten.
 
1. TT-Herrenmannschaft
 
Die erste TT-Herrenmannschaft: Wolfgang Wießler, Rainer Müller, Harald Dürr, Thorsten Dürr, Walter Böhm (Ersatz), Frank Rüppel, Peter Kopala
 
 
 

Bei der Qualifikation zur Kreismeisterschaft in Iphofen holte unsere U13/1 einen super

4. Platz, aber mit etwas mehr  Glück hätten wir auch ins Finale und damit zur Kreismeisterschaft nach Karlstadt fahren können.

Das erste Spiel ausgenommen, bewies unsere Mannschaft, dass Einiges in ihr steckt, durch schnelles Kombinationsspiel und leidenschaftlichen Kampf haben wir viel Lob und Anerkennung bekommen.

In der Gruppe mit Mannschaften wie Sulzfeld, Gülchsheim, Bayern Kitzingen und JFG Steigerwald haben wir uns als Gruppenzweiter durchgesetzt. Durch viele Torvorbereitungen von Niklas Siakavaras und drei Tore von Dirk Scheider, zwei von Tim Schuhmann und eines von Sebastian Gräfe sind wir Gruppenzweiter geworden und trafen auf die bis jetzt mit vier Siegen und einem Torverhältnis von 11:1 überragenden Gruppensieger SSV Kitzingen  (Siedler).

Nach super Kombinationsspiel machten wir das 1:0 durch unseren Spielmacher Niklas  Siakavaras, der im ganzen Turnier sieben Tore vorbereitet hat. Nach zwei Minuten muss dann Sebastian Gräfe (Sebo) nach super Vorbereitung von Nikals Siakavaras alleinstehend vor dem Torhüter das 2:0 machen, leider verließen ihn die Nerven und er schoss dem Torhüter den Ball in die Arme. Nach kurzer Verwirrung in der Kitzinger Mannschaft wurden sie im Verlauf des Spiels immer stärker und besiegten uns dann leicht glücklich mit 3:1.

Das Spiel um Platz drei dominierten wir die ganze Spielzeit, aber der herausragende Torhüter der Marktbreiter war unbezwingbar. Marktbreit hatte keine einzige Torchance.

Das klärende sieben-Meter schießen ging dann knapp verloren, da der Goali von Markbreit zwei sieben-Meter super gehalten hat.

Für uns als Betreuer war es trotzdem ein sehr gelungenes Turnier, da sich langsam eine gewisse Ballsicherheit und Passstärke wieder findet und wir Spiele auch durch unsere Aktionen aus dem Spiel heraus bestimmen können und nicht nur durch Kampf und Einzelaktionen.

Unsere U17 hat den TSV gut vertreten und das Qualifikationsturnier in Iphofen für die Kreismeisterschaft mit dem 2. Platz abgeschlossen und sich somit erfolgreich für die Kreismeisterschaft qualifiziert!  Lediglich der Landesligist SSV Kitzingen war an diesem Tag für uns nicht zu schlagen.

Die Kreismeisterschaft findet am Sonntag den 27.1. in Karlstadt statt.  

Unsere Jungs haben die BOL Mannschaften Würzburger FV und JFG Kreis Karlstadt sowie die JFG Franken als Kreisligist in der Gruppe. Turnierbeginn am 27.1. ist 14:30.

Der 5. Spieltag am 13.01.13 brachte erfreuliche Resultate.

In der Regionalliga gewann das Team TSV Rottendorf I überzeugend bei der Spvgg. Stetten mit 5:3 und verbesserte sich mit 5 : 5 Pkt. auf den 6. Platz von 10 Mannschaften. Bei voraussichtlich drei ( ! )Absteigern muss aber weiterhin Schwerstarbeit geleistet werden.

 1-Reg.Stetten

Der 5. Spieltag am 13.01.13 brachte erfreuliche Resultate und die erste Meisterschaft in der C- Klasse. Dazu Herzlichen Glückwunsch !

 

In der Regionalliga gewann das Team TSV Rottendorf I überzeugend bei der Spvgg. Stetten mit 5:3 und verbesserte sich mit 5 : 5 Pkt. auf den 6. Platz von 10 Mannschaften. Bei voraussichtlich drei ( ! )Absteigern muß aber weiterhin Schwerstarbeit geleistet werden.

 

Foto1

An den Spitzenbrettern IM Dr. P. Ostermeyer u. K.H. Scheidt

 

Sieger waren IM. Dr. P. Ostermeyer, K.H. Scheidt und P. Güntner. Remis spielten M. Königer, M. Dirks, G. Schmitt und Chr. Sonnenberg.

 

In der Kreisliga Mitte eroberte TSV Rottendorf II mit einem 5 : 3 Heimsieg über den Favoriten ESV Gemünden die Tabellenspitze mit 8 : 2 Pkt. zurück. Gleichzeitig brachte die punktgleiche Mannschaft Spvgg. Stetten III dem bisherigen Spitzenreiter SG Bergtheim/Burggrumbach die erste Niederlage bei. Siege erzielten H. Richter, J. Dauser und Dr. R. Grun. Remis trennten sich von ihren Gegnern P. Ley, St. Heyer-Krug, G. Groß und M. Ursprung. Erstmals konnte die Mannschaft in Bestbesetzung antreten.

 

Die 3. und 4. Mannschaft musste leider 7 Spieler ersetzen. Dies entspricht fast einer kompletten Mannschaft.

 

In der A-Klasse Mitte behauptete sich TSV Rottendorf III sensationell trotz Ausfalls der beiden Spitzenbretter mit 5,5 : 2,5 beim Schlusslicht SK Arnstein und verbesserte sich mit 4 : 6 Pkt. auf Platz 6. Siegreich waren K. Wilm, M. Burkard, S. Baumgarten, S.H. Fleck und unser Edelreservist J. Schlaghaufer. Remis spielte R. Moore.

 

In der B- Klasse Mitte kam TSV Rottendorf IV ohne drei Stammspieler bei der Spvgg. Stetten V leider mit 1 : 5 unter die Räder und fiel mit 3 :7 Pkt. auf den letzten Tabellenplatz zurück. Remis spielten M. Richter und U. Böhm. Besonderer Dank geht an Chr. Mittelstaedt und G. Rudtke für ihren kurzfristigen selbstlosen Einsatz ! Bei Punktgleichheit mit Stetten VI und Karlburg II ist noch eine Verbesserung möglich.

 

In der C-Klasse Mitte gewann unser jugendliches Team TSV Rottendorf V

im letzten Spiel mit einem 2,5 : 1,5 Auswärtssieg bei SC SF Rieneck II überraschend die Meisterschaft, da der bisherige Tabellenführer SC Kitzingen IV kampflos mit 0 :4 gegen ESV Gemünden II verlor.

Sieger waren H. Höfler u. F. Fries, Remis erzielte J. Höfler.

Bild Jana am BrettGleich am Anfang des Jahres, vom 02. bis 05. Januar, wurde im Schullandheim in Hobbach das wichtigste Jugendschachturnier in Unterfranken, die UJEM 2013 durchgeführt. In den Altersklassen U10-U25 kämpften die besten Spielerinnen und Spieler, die sich über die Kreismeisterschaften qualifizierten, um die Podestplätze auf der Bezirksebene. Jana Bardorz vom TSV Rottendorf erlangte in U10w in einem bis zum letzten Tag spannenden Turnier den ersten Platz und qualifizierte sich damit als Unterfränkische Meisterin für die Bayerische Einzelmeisterschaft der Mädchen in Kreuth.
Stefan Bardorz erreichte in der Altersklasse U12 einen guten 6. Platz.

Am 06.01.13 fand im Felix-Fechenbach-Haus in Würzburg wieder das Schnellschachturnier des SV Würzburg für Vierermannschaften statt.

Im sehr stark besetzten Turnier traten 25 Mannschaften an, davon allein

5 Teams des TSV Rottendorf.

 

Die 1. Mannschaft mit IM Dr. P. Ostermeyer, K.H. Scheidt, M. Königer und G. Schmitt belegte punktgleich mit dem Sieger SF Bad Mergentheim

( Spieler der 2. Bundesliga !) einen hervorragenden 2. Platz vor SC Prichsenstadt und Schweinfurt 2000 ( Landesliga ). Gegen Bad Mergentheim mussten wir mit 1 : 3 die einzige Niederlage hinnehmen. Gegen die höherklassigen Schweinfurter gelang sogar ein 2,5 : 1,5 Sieg. Dennoch konnte der Pokalgewinn des Vorjahres leider nicht wiederholt werden.

 

Die 3. Mannschaft erkämpfte sich Platz 12, die übrigen Mannschaften mussten sich leider mit einem Platz im hinteren Drittel zufrieden geben.

 

Beim hochklassig bestetzten Turnier in Kleinwinternheim konnten die Jungs vom TSV eine sehr gute Leistung darbieten und wurden schliesslich Fünfter.

Der Weihnachtspokal im Gerätturnen der Männer findet traditionell am ersten Wochenende des Dezembers eines Jahres statt. In diesem Jahr fiel es auf Sonntag, den 2.12., und wurde in der Sporthalle des Friedrich-List-Gymnasiums in Gemünden ausgetragen. Nach langer Zeit konnte wieder eine Rottendorfer Delegation an dem Wettkampf teilnehmen, welche selbst von einem Schneegestöber nicht gestoppt werden konnte. 

Beim Hallenturnier in Dettelbach belegt die Mannschaft des TSV einen guten vierten Platz. Dabei verlor die Mannschaft im Spiel um Platz drei mal wieder (siehe Bericht zum Heimturnier) im Neunmeterschießen.

Zum Seitenanfang