TSV Rottendorf - SK Schweinfurt      3 : 1

Am 24.04.16 fand in Rottendorf das unterfränkische Pokalendspiel statt. Der Außenseiter TSV Rottendorf trat gegen den Landesligameister und jetzigen Oberligisten SK Schweinfurt 2000 an und schaffte durch eine taktische Meisterleistung eine Riesenüberraschung.
Pokalendspiel

Weiterlesen: Schach: TSV Rottendorf Unterfränkischer Pokalsieger

Rapid in Alzenau Das zweite Turnier der unterfränkischen Rapidserie wurde an dem regnerischen 16. April in Alzenau-Wasserlos ausgetragen. Zum intellektuellen Ringkampf an den Schachbrettern reisten 114 Spieler an.

Die Organisation und die Durchführung hat der Schachclub Königsspringer Alzenau e.V. kompetent gemeistert. Die Highlights waren eine Live-Übertragung der Spitzenbretter, Schachpresse, schöne Sachpreise und Medaillen für alle Teilnehmer.

Dr. Alexander Legler, der erste Bürgermeister der Stadt Alzenau, würdigte die Denkleistungen der jungen Schachsportler und nahm die Siegerehrung vor.

3 Kinder/Jugendliche vom TSV Rottendorf überzeugten mit ihren Partien und erreichten nach 7 Runden gute Platzierungen: Jana belegte den 2. Platz in U12w (5½ Punkte), Tobias den 4. Platz in U10m (5 Punkte) und Stefan den 8. Platz in U14m (4 Punkte).

TSV Rottendorf I - SK Herzogenaurach I      2½ : 5½
TSV Rottendorf II - SK Bad Neustadt II           6 : 2
SV Würzburg IV - TSV Rottendorf III               5 : 3
TSV Rottendorf IV - TSV Karlburg II                3 : 3

Am 10.04.16 fand die letzte Spielrunde für die höherklassigen Mannschaften statt. Nur in der B-Klasse ist noch eine Runde am 24.04. angesetzt. Für die 1. Mannschaft stand der Abstieg vor der letzten Begegnung bereits fest. Durch ständige Ausfälle geschwächt entsprach der Spielerkader nicht den Anforderungen der Landesliga. Die übrigen Mannschaften behaupteten ihre guten Mittelplätze. Im Besonderen überraschte das gute Abschneiden der 3. Mannschaft in der Kreisliga, zumal sie in der Vorsaison in der A-Klasse Platz 4 belegt hatte und nur durch Verzicht zweier Mannschaften aufgestiegen war.

Weiterlesen: 9. Schach-Verbandsspielrunde

Die Bayerischen Schach-Jugendeinzelmeisterschaften 2016 fanden in den Osterferien vom 28.03. bis zum 01.04. statt. Um die Platzierungen in Bayern und um die Qualifikation für die Deutschen Meisterschaften kämpften die Mädchen auf der Burg Wernfels in Mittelfranken und die Jungs in Bad Kissingen. Es wurden 7 Runden im Schweizer System gespielt.

Jana
Jana Bardorz erreichte mit 5½ Punkten den 3. Platz in U12w und qualifizierte sich für die Deutschen Meisterschaften.
Tobias
Tobias Neumann hatte sich zum ersten Mal für die Meisterschaften qualifiziert und erreichte mit 3½ Punkten den 14. Platz in der Altersklasse U10m.

Weiterlesen: Jana und Tobias bei Bayerischen Meisterschaften 2016

U12 | Gemünden I - TSV Rottendorf         1 : 3
U12 | TSV Rottendorf – Gemünden II       4 : 0
U12 | Spvgg Stetten - TSV Rottendorf      1 : 3

Vier U12 Mannschaften meldeten sich für die Kreis-Mannschaftsmeisterschaften an. Das Turnier wurde in Stetten am 20.03. ausgerichtet. Wir konnten trotz Ferienbeginn unsere stärkste Besetzung: Jana Bardorz, Tobias Neumann, Markus Haas, Philipp Fries aufbieten. Der Ausrichter Spvgg Stetten stellte eine Mannschaft auf und Gemünden reiste sogar mit zwei Teams an. Es wurden drei Runden mit 60 Minuten Bedenkzeit gespielt. Es war neben dem sportlichen Aspekt auch eine gute Übung für Partien mit längerer Bedenkzeit und Notationspflicht. Nach drei gewonnenen Mannschaftsduellen belegte unser Team ungefährdet den ersten Platz und ist Kreis-Mannschaftsmeister 2016.
2016 03 20 man

Weiterlesen: Jugendschach – TSV Mannschaft ist Kreismeister in U12

Seite 10 von 25

Zum Seitenanfang