5-Kampf Vom 26.10.2016 bis zum 23.11.2016 fand der Fünfkampf im Schach zum allerersten Mal statt. Dabei wurde an fünf Spielabenden je ein K.O.-Turnier mit variierender Bedenkzeit veranstaltet. Es nahmen an allen einzelnen Turnieren insgesamt 13 Spieler teil.

In diesem Jahr fand auch zum ersten Mal eine Serie von Jugend-Simultanturnieren statt.

v.l.n.r.: H. Richter, S. Bardorz, P. Ostermeyer, M. Königer

Fünfkampf
Die Gesamtwertung des Fünfkampfs wurde durch Ranglistenpunkte, die nach jedem Turnier vergeben wurden, bestimmt. Sieger des Fünfkampfs wurde Peter Ostermeyer, welcher vier der fünf Turniere gewann und ein weiteres Mal ein Finale gespielt hat. Zweiter wurde Matthias Königer, der ein Turnier gewinnen und zwei weitere Male das Finale bestreiten konnte. Den dritten Platz und den Jugendsieg erreichte Stefan Bardorz, der zweimal ein Finale erreichen und sich mehrfach gegen andere Jugendspieler durchsetzen konnte.

Jugend-Simultanturniere
Jugendleiter Heiko Richter trat in jedem Turnier der Serie als Simultanspieler an. Die Jugendmannschaft bestand aus 4-6 Spielern pro Turnier. In den drei Disziplinen Blitz-, Schnell-, und Normalschach wurde jeweils der beste Jugendliche für das Finale vom 30.11.2016 bestimmt. Jana Bardorz (Blitz- und Schnellschach) und Stefan Bardorz (Normalschach) qualifizierten sich für das Finale, unterlagen jedoch dem Simultanspieler, der damit die Serie gewann.

Zum Seitenanfang
JSN Boot template designed by JoomlaShine.com