Alle vier Rottendorfer Mannschaften treten am Sonntag, dem 12.11. zur nächsten Ligarunde an.
Spiel der 3. und 4. Mannschaft findet an den Heimbrettern im Jugendraum statt.

1. Mannschaft, Regionalliga Nord-West:
Nach dem klaren 6-2 Sieg gegen den PTSV SK Hof fährt nun das Rottendorfer Schachteam nach Höchstadt/Aisch.
Der Zweite der Oberfrankenliga versucht nun erneut in der harten Regionalliga Fuß zu fassen, nachdem man bereits 2 Jahre in dieser Liga gespielt hatte.
Dabei gelang Ihnen bereits in der Startrunde ein überraschender Mannschaftspunkt beim 4-4 gegen die, allerdings deutlich ersatzgeschwächten, Bad Neustädter.
Vor 3 Jahren traf man bereits in der Regionalliga NW aufeinander. Nach hartem Kampf konnten damals die Rottendorfer zu Hause beide Punkte für sich verbuchen:

TSV Rottendorf 1

 

 

SC Hoechstadt/Aisch 1

 

 4½ - 3½

1

Ostermeyer, Peter, Dr.

2307

 

Schulz, Lukas

2158

1 - 0

2

Schatz, Christian

2139

 

Koch, Christian

1930

0 - 1

3

Scheidt, Karlheinz

1981

 

Theiss, Karsten

1871

0 - 1

4

Königer, Matthias

2050

 

Schwarzmann, Tobias

1905

1 - 0

5

Schmitt, Günter

1974

 

Schwarzmann, Holger, Dr.

1834

½ - ½

6

Sonnenberg, Christoph

1892

 

Bauschke, Norman

1534

1 - 0

7

Güntner, Peter

1840

 

Mönius, Alexander

1850

0 - 1

8

Richter, Heiko

2008

 

Mönius, Oliver

1777

1 - 0

Schnitt:

2023

 

Schnitt:

1857

 

Das deutlich jüngere Team aus Höchstadt musste allerdings nun Spitzenspieler Lukas Schulz zum Zweitbundesligisten Forchheim ziehen lassen, konnte sich aber mit Peter Seidel (DWZ 2110) am Spitzenbrett fast adäquat ergänzen.
Ein Blick auf die Rangliste der Höchstädter verrät, dass die höhere Qualität an den hinteren Brettern, wie gegen Hof durchaus den Ausschlag für die Rottendorfer Gäste geben könnte!
Jedenfalls haben die Rottendorfer eine kleine Aufstellungsüberraschung für die jungen Höchstädter vorbereitet. Es wird also spannend im Kampf Jugend gegen Erfahrung!

2. Mannschaft, Bezirksliga-Ost:
Zum Spitzenduell Tabellenführer Rottendorf II gegen Tabellenzweiter Zeiler Turm reist die Regionalligareserve ab 14 Uhr zur Verteidigung der Tabellenführung gegen den letztjährigen Tabellennachbarn.
Damals gewannen die Rottendorfer doch überraschend klar mit 5½ zu 2½.

Da man aber die Spieler Schirrmacher und Wilm nach Arnstein verlor, gilt es nun für die neu formierte Zweite, den Erfolgsweg, der mit dem Sieg gegen Unterfrankenligaabsteiger Versbach begann und dem Sieg gegen Rottendorf III fortgesetzt wurde, nicht zu verlassen und eine weiße Weste im Meisterschaftskampf zu bewahren. Zeiler Turm ist an den vorderen Brettern durchaus gut besetzt, fällt aber an den hinteren Brettern doch etwas ab. Dort könnte die Entscheidung zu unseren Gunsten fallen.

3. Mannschaft, Bezirksliga-Ost:
Rottendorfs Dritte ist nach den zwei Startniederlagen nun gegen Schweinfurt II durchaus in Kampfeslaune, zumal die Oberligareserve von Schweinfurt gegen die eigene Dritte sehr überraschend unterlag. Die Rottendorfer müssen allerdings gewarnt werden, da die Schweinfurter über 100 DWZ-Punkte durchschnittlich mehr mitbringen. Auch konnte unser Team an den ersten sechs Brettern noch keine Partie gewinnen. Insofern müssen an den vorderen und mittleren Brettern mehr Punkte erspielt werden, damit es in der Endabrechnung reichen kann. Erfreulich allerdings die bisherigen Leistungen von Jana und Stefan Bardorz, sowie Mohamed Dweidari, die bisher mit 3,5 aus 5 die Rottendorfer Jugend erfolgreich in der Bezirksliga vertreten.

4. Mannschaft, B-Klasse Mitte:
Die vierte Mannschaft plant nach dem „Aufstellungsunfall“ in der letzten Runde nunmehr gegen Rieneck/Ruppertshütten II erfolgreicher zu sein.
Mannschaftsführer Siegfried Stark wird versuchen, die Startniederlage auszuwetzen. Erfahrene Kräfte hat er zur Verfügung... Auf geht’s... zwei Punkte sollen nun her!

Bericht: Günter Schmitt
Redaktion: Christoph Bardorz

 

Zum Seitenanfang