Alle vier Rottendorfer Mannschaften spielen am Sonntag, dem 10.12. auswärts und möchten sich noch Mannschafts- und Brettpunke vor der Weinachspause sichern.


1. Mannschaft, Regionalliga Nord-West:
Als Tabellenzweiter mit 5 - 1 Mannschaftspunkten reist Rottendorfs Erste nach Bad Neustadt/Saale, dessen Mannschaft mit 3 - 3 auf Platz 7 im dicht gedrängten Mittelfeld liegt.
Dabei könnte bei einem Sieg die Tabellenführung zurückerobert werden, da der Tabellendritte Stetten (4 - 2 Punkte) zum Tabellenführer Klingenberg muss (6 - 0 Punkte). Die Stettener dürften dabei ein breites Kreuz haben, da diese Landesligaabsteiger Kitzingen mit einem 6 - 2 Sieg doch arg hernahmen.
Aber auch für die Rottendorfer ist die Aufgabe schwieriger, als es auf den ersten Blick scheint.
Nach den bisherigen Aufstellungen der Neustädter zu urteilen, konnten diese starke Spieler, wie Herbst (2013), FM Dr. Hofstetter (2076) und Dr. Poppe (2044), bisher nicht einsetzen. Sollten diese am kommenden Sonntag am Brett sitzen, könnte Schwerstarbeit vor Weihnachten an den Brettern auf uns warten. In den bisherigen Begegnungen gab es einen Sieg, bei zwei Niederlagen und einem Unentschieden. Also sind wir gewarnt und schicken eine starke Truppe an die Saale, um im günstigsten Fall mit einem Sieg nach Hause zu kommen und uns in günstiger Tabellensituation in die Winterpause zu verabschieden.


2. Mannschaft, Bezirksliga Ost:
Rottendorf II (5 - 1 Punkte) reist als Tabellenführer nach Maßbach, die letztes Jahr immerhin Vizemeister wurden und nun mit 3 - 3 Punkten auf Rang 6 liegen.
Bei den Maßbachern spielt an Brett 1 ein Spitzenmann mit DWZ 2005, Herbert Dünisch. Dahinter dürften dann die Rottendorfer etwas dichter in der Spielstärke besetzt sein. Vom DWZ Durchschnitt mit 1739 Punkten dürfen die Rottendorfer sich ebenfalls in der letzten Runde des Jahres auf eine harte Auseinandersetzung freuen, die es zu bestehen gilt, wenn man weiter von der Bezirksligameisterschaft träumen will. Mannschaftsführer Ottmar Bauer hat jedenfalls eine spielstarke und hoch motivierte Regionalligareserve zusammengebaut.


3. Mannschaft, Bezirksliga Ost:
Rottendorf III steht immer noch am Tabellenende mit 0-6 Punkten und muss nun gegen den Unterfrankenligaabsteiger SB Versbach an die Bretter.
Es sieht nach einigen Aufstellungsschwierigkeiten aus, die noch kurzfristig gelöst werden können. Allerdings ist die Aufgabe sehr schwer und mit einer weiteren Niederlage ist zu rechnen.


4. Mannschaft, B-Klasse Mitte:
Team IV muss als Schlusslicht nach Lengfeld/Schernau II. Man darf gespannt sein, wann mit einem schlagfertigen Team die ersten Punkte nach Rottendorf kommen!


Bericht: Günter Schmitt
Redaktion: Christoph Bardorz

Zum Seitenanfang
JSN Boot template designed by JoomlaShine.com