Dreikönigsturnier 2018Rottendorf I schrammt mit Platz 3 beim Dreikönigsturnier sehr knapp am Turniersieg vorbei.
Rottendorf II bleibt mit Platz 16 hinter seinen Möglichkeiten zurück.
Rottendorf III schlägt sich achtbar mit dem 14. Platz.

"Da war wohl mehr drin", kann man nach dem dritten Platz von 25 Teams im beliebten Dreikönigsturnier vermerken.

Nach zwei Pflichtsiegen gegen Prichsenstadt II (3,5 - 0,5) und Unterfrankenligist Prichsenstadt I (4 - 0) bekam man es mit dem Tabellenführer des Turnieres und Unterfrankenligisten Mainaschaff zu tun. Die Aufgabe wurde dann mit 3,5 - 0,5 gegen einen DWZ-Schnitt von 1.904 Punkten doch klar gelöst.

Dann folgte Regionalligist Kitzingen, die mit Alexander Kliche, FM Konstantin Kunz, Matthias und Moritz Basel einen DWZ-Schnitt von 2003 Punkten mitbrachten.
Nach Niederlagen von IM Dr. Ostermeyer und Remis von Bobrov lag man sogar schon 0,5 - 1,5 zurück, ehe Matthias Königer und Heiko Richter an den geraden Brettern zwei Brettsiege einfuhren und den 2,5 - 1,5 Sieg sicherstellen konnten. Damit gab es Tabellenführung mit 8 - 0 Punkten nach 4 Runden.

Dann der Kampf gegen Oberligist Bad Mergentheim aus Baden-Württemberg, die den Dreikönigspokal bereits einmal gewonnen hatten und mit 7 - 1 Punkten auf Platz 2 rangierten. Nach hartem Kampf ein Unentschieden mit 2 - 2.
Tabellenzwischenstand: 1. Rottendorf 9 - 1, 2. Schweinfurt 9 - 1 und Bad Mergentheim 8 - 2 Punkte.

Nun das beliebte Spitzenduell des Oberligisten Schweinfurt gegen Regionalligist Rottendorf. IM Dr. Ostermeyer mit schnellem Remis gegen Göhring, Richter mit Remis gegen Lukas und dann ein Fehlgriff von Bobrov an Brett 3 gegen Krauß, der zweizügig eine Figur kostete und zur Aufgabe führte.
Matthias Königer versuchte dann noch mit 4 Bauern gegen Springer und Läufer zu gewinnen, was aber dann nicht gelang und man sich auf Remis einigte 1,5 - 2,5. Wäre dieser Ausrutscher nicht passiert, wäre der Turniersieg da gewesen.

In der Schlussrunde wurde noch Windbeutel mit 3,5 - 0,5 geschlagen, die mit drei Unterfrankenligaspielern und einem DWZ Schnitt von 1883 antraten.

Einzelergebnisse:

Brett 1      IM Dr. Peter Ostermeyer      5 - 2
Brett 2 Mathias Königer 4½ - 2½
Brett 3 Andrey Bobrov 5½ - 1½
Brett 4 Heiko Richter 5½ - 1½

Höchste Brettpunktzahl und höchste Buchholzwertung und doch "nur" Platz drei ist etwas schade für die tollen Einzelleistungen!

Endstand Dreikönigsturnier 2018

Rang Mannschaft DWZ Man.Pkt. Brt.Pkt. Buchh
1. Schweinfurt 2000 2082 13 - 1 19.5 - 8.5 64.0
2. Bad Mergentheim 2010 12 - 2 20.5 - 7.5 59.0
3. TSV Rottendorf I 2063 11 - 3 20.5 - 7.5 65.0
  Ostermeyer,Peter,Dr. IM 2287   5.0 - 2.0  
  Königer,Matthias 2064   4.5 - 2.5  
  Bobrov,Andrey 2023   5.5 - 1.5  
  Richter,Heiko 1992   5.5 - 1.5  
4. Kitzingen 05 I 2003 10 - 4 20.0 - 8.0 60.0
14. Rottendorf III 1758 7 - 7 13.5 - 14.5 53.0
  Kühn,Alexander 1802   1.0 - 6.0  
  Groß,Günter 1676   4.0 - 3.0  
  Engel,Rudolf 1613   3.0 - 4.0  
  Halbich,Anton 1941   5.5 - 1.5  
16. TSV Rottendorf II 1804 6 - 8 15.0 - 13.0 51.0
  Haasner,Tom 1944 2.0 - 4.0
  Dirks,Martin 1899   4.0 - 2.0
. Heyer-Krug,Stefan 1745 2.5 - 4.5
  Ley,Peter 1763 4.5 - 2.5
  Dauser,Jochen 1669 2.0 - 0.0


Bericht und Foto: Günter Schmitt
Redaktion: Christoph Bardorz

Zum Seitenanfang
JSN Boot template designed by JoomlaShine.com