Burggrumbach/Bergtheim - TSV Rottendorf II         1 : 7 
Rieneck/Ruppertshütten - TSV Rottendorf III          5 : 3 
Lengfeld/Schernau II - TSV Rottendorf IV            1½ : 2½

Ligastart an den unterfränkischen Brettern


2. Mannschaft, Bezschafirksliga Ost:
Mit einem, in der Höhe überraschenden, 7-1 Sieg gegen den Kreisligaaufsteiger Bergtheim/Burggrumbach eroberte die Rottendorfer Regionalligareserve am ersten Spieltag die Tabellenführung. Dabei konnten die Rottendorfer das Fehlen von Dieter Schäflein gut verschmerzen.
Bei zwei Remisen von Anton Halbich und Ruben Walter konnten alle anderen sechs Partien gewonnen werden.
Insbesondere vier Siege mit den weißen Steinen belegen die Rottendorfer Angriffslust.
Ein toller Sieg am Spitzenbrett von Jana Bardorz, die zuletzt bei den Europameisterschaften weitere Turniererfahrung sammelte, gegen Th. Müller (DWZ 1785). Am Spitzenbrett in der Bezirksliga mit 14 Jahren zu punkten, ist ein weiterer toller Erfolg für Jana und hervorragender Beleg der Jugendarbeit. Jedenfalls auch eine klare Empfehlung zu einem Einsatz in Rottendorfs Regionalligateam.
Mannschaftsführer Ottmar Bauer gewann, wie auch Peter Güntner, Christoph Bardorz und Günter Groß.
Nächste Runde dann am 21.10.2018 gegen Bad Neustadt II, die ebenfalls zum Saisonstart gewinnen konnten.

3. Mannschaft, Kreisliga Mitte:
Durch überraschende Absagen von Arnold Hammer, Ossi Hofmann und Manfred Ursprung, war die dritte Mannschaft doch stark geschwächt.
Damit geht das 3-5 zum Saisonbeginn durchaus in Ordnung.
Jedenfalls freuen wir uns über den Sieg von Neuling Simon Fuchs am Spitzenbrett gegen Bausewein (DWZ 1567). Auch Rhys Herrmann konnte an Brett 5 gewinnen und arbeitet weiter an einer guten DWZ Startzahl.
Remisen steuerten Josef Joas und Stefan Bardorz bei.
Kai Wiegand und Thomas Dusel aus der 4. Mannschaft halfen kurzfristig im Team 3 aus und konnten weitere Turniererfahrung sammeln.
In der nächsten Runde gegen Zellingen/Erlabrunn muss jedenfalls eine bessere Besetzung aufgestellt werden, wenn man punkten möchte!

4. Mannschaft, B-Klasse Mitte:
Mit einem knappen 2,5-1,5 Sieg kehrte man aus Lengfeld zurück.
Mannschaftsführer Siegfried Stark konnte seine überlegene DWZ–Zahl bestätigen und gewann.
Einen schönen Sieg an Brett 4 landete Johann Teichert, der erstmals als Debutant bei den Erwachsenen ans Brett durfte. Toller Einstand, das spricht ebenfalls dafür, Nachwuchsspieler weiterhin einzuplanen.
Alexander Haas spielte Remis und kann damit auch gut an seiner ersten DWZ-Zahl arbeiten.
Nächste Runde dann gegen Stetten VI, die ebenfalls gewinnen konnten.


Bericht: Günter Schmitt
Redaktion: Christoph Bardorz

Zum Seitenanfang
JSN Boot template designed by JoomlaShine.com
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok