Einzelsport Jugend/Schüler/Schülerinnen

Die Jungen und Mädchen nahmen eifrig an den Kreisranglistenturnieren und an der Kreismeisterschaft im Einzel und Doppel teil. Hier konnten sich nur die Mädchen weiterqualifizieren, wobei Anna-Lena Stark in der obersten Altersklasse bis zum Unterfränkischen Bezirksranglistenturnier kam.


Anna-Lena Stark - Kreiseinzelmeisterin 2015

Weiterlesen: Tolle Saison für Anna-Lena Stark und Selina Brohm

Die beständig guten Ergebnisse von Selina Brohm auf den vergangenen Turnieren brachten ihr eine Einladung für das Team der Unterfrankenauswahl. Ihr erster Einsatz dabei war der diesjährige Sparkassenpokal in Heroldsbach.

Das Team Unterfranken Mädchen mit Verbandstrainerin Julia Janitzek belegte den 5. Rang unter 8 Mannschaften. Selina gewann von ihren 18 Spielen 9.

Das Team Unterfranken spielte mit (von links nach rechts):

Theresa Aman (Bad Königshofen), Julia Dittel (Hofstetten), Selina Brohm (Rottendorf) und Carla Moldor (Hammelburg)
Rechts aussen die Verbandstrainerin Julia Janitzek

Bei den Kreiseinzelmeisterschaften konnte Rottendorf zweimal den ersten Platz verbuchen. 

In Ihren Altersklassen konnten Anna-Lena Stark und Selina Brohm je den Titel für sich erspielen. Selina Brohm konnte zudem beim Zwischen-Ranglistenturnier in Etwashausen den 5. Platz erkämpfen und qualifizierte sich für das Bezirkslranglistenturnier in Marktheidenfeld, wo sie einen super dritten Platz erspielen konnte. Glückwunsch an die beiden Nachwuchstalente !!!



Anna-Lena Stark (links) und Selina Brohm wurden Kreiseinzelmeister

Das ist bitter: keines der Relegationsspiele verloren und trotzdem kein Aufstieg.
In einem spannenden und teils heiß umkämpften entscheidenden Relegationsspiel um den Aufstieg, bzw. Verbleib in die 2. Bezirksliga Ost zieht Rottendorf aufgrund eines zuwenig gewonnenen Satzes den Kürzeren.
Nach 2 Doppeln zu Beginn lag Rottendorf immer mit einem Punkt in Führung. In den Paarkreuzen wurde je eins gewonnen und eins verloren, so dass am Ende das Schlußdoppel über Sieg oder Unentschieden entscheiden musste. Frank Rüppel und Harald Dürr zogen jedoch mit 1:3 Sätzen und letztenendes chancenlos den Kürzeren, so dass Dettelbach mit 32:31 Sätzen bei 8:8 Punkten dadurch den Klassenerhalt besiegeln konnte. Dabei hätte man vorher alles klar machen können, als Frank Rüppel beim Stand von 7:5 für Rottendorf im 5. Entscheidungssatz schon mit 7:3 führte, sich aber noch mit 9:11 geschlagen geben musste.

Überragender Spieler auf Rottendorfer Seite war einmal mehr Thorsten Dürr mit einem Punkt im Doppel (zusammen mit Rainer Müller) und zwei Einzelsiegen. Unter anderem schlug er Dettelbachs Nummer 3, Bernwart Unger (der immerhin einer der besten Spieler der 2. Bezirksliga im mittleren Paarkreuz ist) nach 0:2 Satzrückstand noch mit 3:2.
Die Punkte für Rottendorf sicherten:
2x Thorsten Dürr, je 1x Wolfgang Wießler, Peter Kopala, Harald Dürr, Rainer Müller, sowie die Doppel Wolfgang Wießler/Peter Kopala und Thorsten Dürr/Rainer Mülller
Wir bedanken uns bei den zahlreich mitgereisten Fans für die treue Unterstützung - Ihr seid SUPER gewesen !!!

Das zweite und entscheidende Relegationsspiel um den Aufstieg (bzw. Verbleib) in die 2. Bezirksliga Ost steigt am Samstag, 25.04.2015, um 19 Uhr in der Realschulturnhalle über dem Schwimmbad, gegenüber der Maintalhalle statt (Luitpold-Baumann-Str. 37, Dettelbach). 

Nach dem tollen ersten Relegationsspiel gegen die SpVgg Hambach am vergangenen Freitag, welches man mit 9:6 zugunsten von Rottendorf gewinnen konnte, steht nun mit dem TV 1862 Dettelbach der Tabellenachte der 2. Bezirksliga Ost als zweite Hürde auf dem Programm. Dettelbach spielt seit Jahren in dieser Liga und konnte immer wieder knapp dem Abstieg entgehen. Zu einem Derby der beiden jeweils ersten Mannschaften kam es in den vergangenen zwei Jahrzehnten nie, so dass man sich gegenseitig nur "aus der Zeitung" kennt. Die Favoritenrolle trägt der TV Dettelbach. Sollte jedoch ein so konzentrierte Leistung wie gegen Hambach abgerufen werden können, ist auch ein Sieg des TSV Rottendorf gut denkbar. 
Rottendorf kann auf die Bestbesetzung zurück greifen mit:

1. Wolfgang Wießler
2. Peter Kopala
3. Thorsten Dürr
4. Frank Rüppel
5. Harald Dürr
6. Rainer Müller

Alle Fans und Unterstützer des TT-Sports und Sport- und TSV-Begeisterte sind dazu aufgerufen, uns auch in einem Auswärtsspiel zu begleiten und anzufeuern. Vielleicht trägt uns die Stimmung wie in der vergangenen Woche in ungeahnte Höhen und lassen uns den Aufstieg perfekt machen.

TV 1862 Dettelbach - TSV Rottendorf
Samstag, 25.04.2015, 19 Uhr
Realschulturnhalle, Luitpold-Baumann-Str. 37, Dettelbach

Seite 6 von 7

Zum Seitenanfang