Mit einem sensationellen 9:3 Sieg beim frischgebackenen Meister der 3. Bezirksliga Ost in Ochsenfurt, steht die 1. Herrenmannschaft kurz vor der Festigung des 2. Platzes und somit der Chance auf den Aufstieg durch die Relegation. Man muss hinzufügen, dass Ochsenfurt auf ihre verletzte Nummer 1, Yannick Weger verzichten musste, dennoch spazierte Ochsenfurt durch diese Saison und blieb bislang ohne Niederlage, auch wenn immer wieder mal jemand fehlte. 

Die Ausangslage: Rottendorf, auf Tabellenrang 3 angereist, muss seine beiden letzten Spiele gewinnen, um mit Kürnach punktemäßig gleichzuziehen. Durch die überragende Rückrunde aber steht Rottendorf von der Spielbilanz weit besser da als Kürnach und würde dann den 2. Platz belegen. Ochsenfurt - bereits uneinholbar Meister - bot mit Ausnahme von Weger seine beste Mannschaft auf, um die Saison ohne Niederlage krönen zu können.

Weiterlesen: Tischtennis: 9:3 Kantersieg beim Meister in Ochsenfurt

Beim Ortsentscheid der Tischtennis-mini-Meisterschaften nahmen (leider nur) 5 Kinder teil. Obwohl sich dadurch alle bereits für den Kreisentscheid qualifiziert hatten, wurde das Turnier im Modus Jeder gegen Jeden ausgetragen. Damit hatte jeder 4 Einzel zu spielen. Hierbei erkannte man schon ganz gute Tischtennisanlagen bei den jungen Spielerinnen und Spielern.

Siegerehrung_Ortsminimeisterschaften

von links: Timo Försch, Luis Horn, Maria Bell, Henri Wegert, Jonas Bauer und Jugendleiter Werner Wießler

Bundesweite Tischtennis-Aktion für Mädchen und Jungen

Die Tischtennisabteilung des TSV Rottendorf sucht den neuen Timo Boll

Nicht selten werden aus „mini“-Meistern im Tischtennis später Nationalspieler. Einen Spieler wie Rekord-Europameister Timo Boll zu finden, ist aber nicht die Hauptsache. Es geht vor allem um den Spaß am Spiel. Und dabei sind die Kleinsten in Rottendorf zumindest einen Tag lang die Größten.

Am Samstag, den 28.01.2017 um 14 Uhr in der TSV-Halle

wird unter der Regie der Tischtennisabteilung des TSV Rottendorf der

Ortsentscheid der mini-Meisterschaften 2016/2017

im Tischtennis ausgespielt.

Weiterlesen: Tischtennis Mini-Meisterschaften 2017

Wießler und Ebert erneut TT-Vereinsmeister

Bei den Vereinsmeisterschaften am 17.12.2016 konnten sich wie im Vorjahr Wolfang Wießler in der Leistungsklasse A und Bernhard Ebert in der Leistungsklasse B durchsetzen

Wolfang Wießler gab sich ungeschlagen mit 5:0 vor Peter Kopala und Harald Dürr keine Blöße. Bernhard Ebert musste sich lediglich mit 2:3 gegen Marion Hauck geschlagen geben, konnte aber aufgrund des besseren Satzverhältnisses gegenüber Mario Hauck seinen Titel verteidigen.

TT-Vereinsmeisterschaft - Leistungsklasse A

1. Wolfang Wießler - 5:0 Spiele, 15:4 Sätze
2. Peter Kopala - 4:1 Spiele, 13:5 Sätze
3. Harald Dürr - 3:2 Spiele, 11:6 Sätze

TT-Vereinsmeisterschaft - Leistungsklasse B

1. Bernhard Ebert - 6:1 Spiele, 20:4 Sätze
2. Mario Hauck - 6:1 Spiele, 19:7 Sätze
3. Harald Brehm - 5:2 Spiele, 17:9 Sätze

Am Ende des Hobbytischtennisturniers anlässlich des 60-jährigen Jubiläums der Tischtennisabteilung jubelten beide Mannschaften der Fußballabteilung des TSV. Die 1. Mannschaft mit Julian Wolf, Timo Vorndran sowie Manuel Gröschl gewann das Turnier souverän durch einen glatten 3:0-Sieg gegen die 2. Mannschaft der Badmintonabteilung.


So sehen Sieger aus: Das Team "Fußball 1" konnte das Tischtennis-Jubiläumsturnier für sich entscheiden.
TT-Abteilungsleiter Harald Dürr überreicht den Siegerpokal

 

Ein fußballinternes Duell war das kleine Finale um Platz 3. Hier setzte sich die 2. Mannschaft der Fußballer mit 3:0 gegen die Alten Herren durch.
Insgesamt nahmen 17 Teams am Turnier teil und sorgten so für eine volle Halle. Die Hobbyspieler gaben dabei ihr ganzes Können zum Besten, so dass viele spannende Spiele zu bestaunen waren und der Spaß bei allen Teilnehmern nicht zu kurz kam.

Hier finden Sie den ausgefüllten Spielplan mit allen Ergebnissen pdfSpielplan_Hobbyturnier.pdf

 

Seite 2 von 7

Zum Seitenanfang