BerndHorakPass1Hoffentlich gut im neuen Jahr angekommen, möchte ich mich Ihnen kurz vorstellen. Mein Name ist Bernd Horak, ich bin 44 Jahre jung und seit dem 08. November 2013 der neue Vorstandsvorsitzende des TSV Rottendorf. Mit über 1.500 Mitgliedern ist der TSV der größte Verein in unserer Gemeinde. Dank seines vielseitigen Sportangebotes ist er die richtige Anlaufstelle für junge und ältere Menschen. Gerade die sportliche Förderung von Kindern und Jugendlichen ist dem Verein ein großes Anliegen. Mein Dank gilt hier im besonderen Max Limmer, unserem neuen Ehrenvorsitzenden, den ich in den vergangenen 2 Jahren als Vorstand Finanzen begleitete und viel von Ihm lernen konnte.

Am 20. Dezember trafen sich die Freunde der Schachabteilung in der Vereinsgaststätte Poseidon zur diesjährigen Weihnachtsfeier.

Weihnachtsfeier der Schachabteilung

Abteilungsleiter Dr Reiner Grun beschränkte sich bei seiner Ansprache auf ein kurzes Resumee über das vergangene erfolgreiche Jahr und hieß den neuen Vorstandsvorsitzenden Herrn Bernd Horak, Frau Brigitte Büchs, Vorstand Verwaltung und die Ehrenvorstände Herrn Max Limmer und Heinz Stephan herzlich willkommen.

Der 4. Spieltag der Schachsaison 2013/14 am 15. Dezember verlief erfolgreich. Drei von vier Mannschaften gewannen ihre Spiele.

Regionalliga Nord-West: Das Team TSV Rottendorf I besiegte auswärts überraschend den 1.FC Marktleuthen I mit 4,5 : 3,5 und schob sich mit 6 : 2 Pkt.auf Tabellenplatz 3 vor, hinter die Spitzenmannschaften SC Bamberg I und SC Kitzingen I, je 8 : 0 Pkt.. Dies ist die beste Platzierung in der Geschichte des Vereins!

7. Platz in der Saison 2014/15 Kreisliga Würzburg

 

 

k800P1020309

Obwohl sie schon einmal alle Mannschaften im Bezirk geschlagen hatten, mussten die Rottendorfer U13 Volleyballjungs aufgrund einer merkwürdigen Spielmodusfestlegung noch einmal zu den Unterfränkischen Meisterschaften antreten. Am 15.12. fanden dazu die Spiele in Frammersbach statt. Die Rottendorfer gewannen alle Spiele und sind damit Unterfränkischer Meister.

 

Erste und zweite Mannschaft:

Saison 2013/14 (Bezirksliga-Ost und A-Klasse):

TSV-FB-Mannschaft 1314

 Ehrung

Die Vorstandschaft bedankte sich bei Max Limmer für sein langjähriges Engagement als Vorstandsvorsitzender des TSV Rottendorf und beglückwünschte ihn zu seiner, von den Mitgliedern bei der Mitgliederversammlung einstimmig ausgesprochenen Ernennung zum TSV-Ehrenvorsitzenden!

Auf dem Bild (von links): Robert Hesselbach, Brigitte Büchs, Bernd Horak, unsere beiden Ehrenvorsitzenden Max Limmer und Franz-Josef Mellin, Winfried Schenkel.

platzwinter

Auf Grund der Wetterprognose für die kommenden Tage hat sich der Fußball-Bezirk Unterfranken dazu entschlossen, mit sofortiger Wirkung in die Winterpause zu gehen. Damit fällt die für Sonntag ursprünglich angesetzte Partie der 1.Mannschaft in Wiesentheid aus.

TSV Rottendorf - TSV Forst 2:2 (0:1)

Im letzten Heimspiel des Jahres hat die 1.Mannschaft des TSV trotz deutlicher Überlegenheit einen Sieg verpasst.

Ich wollte mich für das Trainingsjahr 2013 bei allen Schülern wie auch beim TSV bedanken. Die Abteilung wurde bisher gut angenommen und wird, so denke ich im Jahr 2014 noch stetig wachsen.

 

Trainingszeiten:

Am 16.12.2013, 23.12.2013 und am 30.12.2013 wie auch am 6.1.2014 findet kein Training statt. Wir sehen uns dann am 13.Januar 2014 wieder zum Training.

 

Ich wünsche allen ein besinnliches Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins Jahr 2014.

 

SBN Markus Beil

Abteilungsleiter Karate

2013 11 30 gsmDas Friedrich-List-Gymnasium in Gemünden hat am 30.11 zum 7. Mal ein offenes Schulschach-Turnier veranstaltet. Drei Kinder der Grundschule Rottendorf haben in der WK Klasse 1-2 und WK Klasse 3-4 mit guten Ergebnissen daran teilgenommen. Ein Pokal, Medaillen, Urkunden und Sachpreise waren am Ende des Tages eine Belohnung für die gezeigten Leistungen an den Schachbrettern.
Alle Kinder trainieren bei uns im Verein.

Am 14.12.12 war es wieder soweit. Zur inzwischen traditionellen Weihnachtsfeier konnte Abteilungsleiter Dr. Reiner Grun in der Vereinsgaststätte Poseidon trotz schlechten Wetters wieder ca. 40 Schachfreunde begrüßen. Wir freuten uns besonders über den Besuch des Vorstandsvorsitzenden Herrn Max Limmer und des Ehrenvorstands Herrn Heinz Stephan.

 

1-P1120459

 

Die zahlreich erschienenen Kinder erhielten zur Stärkung Süßigkeiten, die Erwachsenen den bereits bekannten Salami-Nikolaus und andere Präsente.

In seinem Grußwort hob Herr Limmer die besonderen Erfolge der Schachabteilung und die geleistete Trainingsarbeit hervor und verteilte an die Leistungsträger schmucke TSV-Fleecejacken.

 

2-P1120463-001

 

Zur weihnachtlichen Stimmung trug ein Gedichtsbeitrag unserer Fotografin und treuen Schachfreundin Helga Glos bei.

 3-P1120467-001

 

Weiterhin wurde die Feier umrahmt von Musikbeiträgen und Gedichten der Kinder.

 

4:9 Niederlage der 1. TT-Mannschaft am letzten Spieltag nach 16:0 Punkten

 

Die Erwartungen waren hoch an das "Endspiel" um den Herbstmeistertitel am Samstag nachmittag in Heuchelhof. Sowohl die junge Mannschaft aus Heuchelhof als auch die erste Rottendorfer Mannschaft erspielten in der bisherigen Saison 16:0 Punkten, so dass im direkten Zusammentreffen am letzten Vorrundenspieltag der Herbstmeistertitel ausgespielt wurde. Eigens zu dem Spiel machten sich auch viele Fans in die Heuchelhofer Schulturnhalle, um unsere Mannschaft zu unterstützen. 

U12  |  SK Arnstein - TSV Rottendorf  |  3,5 : 0,5
In der ersten Runde konnte sich unser Team, in der Aufstellung: Christoph Mittelstaedt, Stefan Bardorz, Jana Bardorz und Fabian Kreiß, gegen die neu formierte U12 Mannschaft aus Arnsein nicht durchsetzten. Fabian hat ein Remis erreicht, nachdem ihn sein Gegner mit zwei Damen Patt gesetzt hat. Lobenswert war die Partie von Christoph, in der er am Brett 1 einen zähen, 58 Züge langen Widerstand gegen den Bayerischen Vizemeister Jakob Roth leisten konnte.

Das Spiel gegen TSV Lengfeld endete 3:2. das Ergebnis ist glücklich aber in Summe verdient.

Am 10.11.12 starteten unsere Turnerinnen der C-Jugend beim unterfränkischen Regionalentscheid in Bad Kissingen. Es war das dritte Mal, dass sich eine Rottendorfer Mannschaft zu diesem hochkarätigen Wettkampf qualifizierte.

1 klein2 klein

Zum Seitenanfang
JSN Boot template designed by JoomlaShine.com