TSV Rottendorf – FG Marktbreit-Martinsheim 6:1 (3:0)
Die 1.Mannschaft des TSV hat sich im Aufstiegsrennen mit einem deutlichen Heimsieg eindrucksvoll zurückgemeldet und den zweiten Tabellenplatz zurückerobert.
Eine Woche nach der herben Klatsche gegen den neuen Tabellenführer aus Hösbach war für das Team Wiedergutmachung angesagt. Nach zwei Heimspielniederlagen in Folge gelang der erhoffte „Dreier“, durch den die Mannschaft nun wieder auf dem Relegationsplatz Zwei steht.
Die Partie begann relativ ausgeglichen, mit leichtem Übergewicht für den TSV. Marktbreit zeigte sich von Beginn an als der erwartet robuste Gegner und ging entschlossen in die Zweikämpfe. Nachdem Torchancen in der Anfangsphase weitestgehend Mangelware blieben, ging die Amrehn-Elf nach 20 Minuten durch eine Standardsituation in Front. Jakob Siedler traf mit einem direkten Freistoß von der linken Strafraumkante mustergültig in den linken Torwinkel zum 1:0 und brachte das Team mit dem Sonntagsschuss auf die Siegerstraße. Der Führungstreffer beflügelte den TSV spürbar und ließ die Klatsche der Vorwoche endgültig aus den Köpfen streichen. Die Mannschaft übernahm jetzt die Kontrolle über die Begegnung und erarbeitete sich weitere Möglichkeiten. Nach schönem Zusammenspiel auf der rechten Seite landete der Ball bei Jakob Siedler, der aus zentraler Position mit einem Schuss, wenige Zentimeter am linken Torpfosten vorbei, seinen zweiten Treffer nur knapp verfehlte (31.Min). Bis kurz vor der Pause hielt die FG gut dagegen und ließ zunächst keinen weiteren Gegentreffer zu. Binnen zwei Minuten gelang dem TSV dann allerdings ein Doppelschlag und die Vorentscheidung noch vor dem Seitenwechsel. In der 44.Spielminute konnte Marktbreits Schlussmann einen Distanzschuss von Lukas Bankl nicht richtig abwehren, sodass Frank Bader aus spitzem Winkel zum 2:0 einschießen konnte. Nur eine Minute später kam Michael Büchs im Sechzehner zum Abschluss. Zwar konnte ein Spieler der FG den langsam rollenden Ball noch aus dem Tor schlagen, zu diesem Zeitpunkt hat der Linienrichter das Leder jedoch schon hinter der Torlinie gesehen, wodurch der TSV mit 3:0 in Führung ging.
Zu Beginn der zweiten Hälfte warfen die Gäste noch einmal alles nach vorne und bemühten sich durch eine offensivere Ausrichtung schnell zu verkürzen. Doch statt des erhofften Anschlusstreffers zappelte der Ball nur kurz nach Wiederanpfiff erneut im Netz der FG. Nach Vorlage von Spielführer Michael Büchs kam Frank Bader von rechts zum Abschluss. Der TSV-Stürmer traf in die rechte untere Torecke zum 4:0 und machte damit frühzeitig alles klar (46.Min). Marktbreit gelang zwar wenige Minuten später das 4:1, als Keeper Peter Trappschuh eine Flanke unterlief und ein FG-Spieler aus kurzer Distanz einschieben konnte (51.Min), doch der TSV stellte schnell den alten Abstand wieder her. Frank Bader setzte sich gekonnt an der linken Grundlinie durch und bediente den in der Mitte postierten Lukas Bankl, der nurnoch einschieben musste und das 5:1 erzielte (65.Min). Den Schlusspunkt setzte Kerim Bilican mit dem sechsten Treffer für die Amrehn-Truppe. Nach Steilpass von Matthias Joachim missglückte einem FG-Verteidiger ein Rückspiel zu seinem Keeper, sodass der Ball am Schlussmann vorbei rollte und Kerim Bilican ins leere Gehäuse einnetzen konnte (82.Min).
Der TSV steht somit wieder auf dem zweiten Tabellenplatz, hinter dem neuen Tabellenführer Hösbach-Bahnhof, die ihren Lauf auch in Röllbach fortsetzen und die TuS vom Spitzenplatz stürzen konnten. Mit zwei Zählern Rückstand auf „die Bahnhöfer“ und Punktgleichheit mit dem Drittplatzierten Röllbach hat der Dreikampf und Endspurt um den Aufstieg nun endgültig begonnen. Am kommenden Wochenende gilt es an der guten Form anzuknüpfen und im nächsten Heimspiel (gegen den TSV Keilberg) nachzulegen.
Tore:
1:0 Jakob Siedler (20.), 2:0 Frank Bader (44.), 3:0 Michael Büchs (45.), 4:0 Frank Bader (46.), 4:1 Felix Hofmann (51.), 5:1 Lukas Bankl (65.), 6:1 Kerim Bilican (82.)
Gelb-Rot:
Sebastian Wirsching (80., Marktbreit/Martinsheim)
Aufstellung TSV:
Trappschuh, Eiring, Freund, Heß, Lücke (65.Gröschl), Wolff, Bilican, Siedler, Bankl, Büchs (73.Joachim), Bader (78.Mader)
Zum Seitenanfang
JSN Boot template designed by JoomlaShine.com
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok