Alemannia Haibach II – TSV Rottendorf 3:2 (1:2)

Die 1.Mannschaft des TSV hat ihr letztes Auswärtsspiel der Saison in Haibach verloren.


Für beide Teams ging es bereits vor der Partie um nichts mehr. Der TSV hat sich seit vergangenem Wochenende endgültig aus dem Aufstiegsrennen verabschiedet und die Alemannia stand früh als erster Absteiger der Liga fest. Beide Mannschaften waren dennoch bemüht die drei Punkte einzufahren.

Bereits in der 8.Spielminute gingen die Hausherren in Front, als ein Spieler der Landesliga-Reserve nach einem Freistoß von der rechten Strafraumkante aus kurzer Distanz einschießen konnte. Der TSV antwortete Ebenfalls mit einer Standartsituation und glich durch einen Kopfballtreffer von Jens Eiring nach Eckstoß von Fabian Freund schnell aus (11.Min). Nachdem Spielführer Michael Büchs aus wenigen Metern das Gehäuse knapp verfehlte (14.Min) war es Manuel Gröschl der mit seinem Treffer das Ergebnis drehte, erneut nach einem ruhenden Ball. Fabian Freund spielte einen Freistoß kurz vor der Strafraumkante clever an der Mauer vorbei, in den Lauf von Manuel Gröschl, der völlig allein gelassen wenig Mühe hatte einzuschießen und das 1:2 zu erzielen (21.Min). In der Folge boten sich beiden Teams zahlreiche Großchancen, die jedoch ungenutzt blieben. In der Defensivarbeit präsentierten sich beide Seiten oft unsortiert und ohne Konzentration und ermöglichten dem Gegner so große Räume und viele Torabschlüsse.

Nach dem Seitenwechsel nutzte Haibach eine Unstimmigkeit zwischen TSV-Keeper Peter Trappschuh und Fabian Freund, so dass die Kugel nach einem Klärungsversuch bei einem Alemannia-Akteur landete, der aus zentraler Position den erneuten Ausgleich erzielte (52.Min). Bis zum Spielende mühten sich beide Mannschaften vergeblich den entscheidenden dritten Treffer zu erzielen, jedoch wurden weiterhin zahlreiche aussichtsreiche Gelegenheiten nicht genutzt. Besonders die Gastgeber hatten im zweiten Durchgang Chancen in Hülle und Fülle, teilweise alleine auf das TSV-Tor zulaufend, scheiterten jedoch immer wieder an Schlussmann Peter Trappschuh. Die größte Möglichkeit das Spiel zu entscheiden bot sich der Amrehn-Elf nach 71 Minuten, als Manuel Gröschl nach einem Freistoß aus 18 Metern nur die Querlatte traf. Der Tabellenletzte dagegen nutzte auf der anderen Seite eine nahezu identische Freistoßsituation in der letzten Spielminute und machte durch den Sonntagsschuss von Alemannia-Kapitän Tobias Heck in den rechten Torwinkel kurz vor Abpfiff den erst zweiten Heimsieg der Saison perfekt.
Der TSV ist trotz der unerwarteten und unrühmlichen Niederlage nicht mehr vom dritten Tabellenplatz zu verdrängen und wird am Sonntag versuchen sich mit einem Heimsieg gegen Buchbrunn-Mainstockheim aus der Saison zu verabschieden.


Tore: 1:0 Lukas Frucht (8.), 1:1 Jens Eiring (11.), 1:2 Manuel Gröschl (21.), 2:2 Christian Weber (52.), 3:2 Tobias Eck (90.)

Aufstellung TSV: Trappschuh, Eiring, Freund, Heß (46.Zahn), Gröschl, Wolff, Bilican, Siedler, Walter (46.Elflein), Büchs, Hesselbach (46.Scheurer)

Zum Seitenanfang
JSN Boot template designed by JoomlaShine.com
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok