TSV Rottendorf – TSV Gochsheim 4:1 (2:1)

Durch eine beeindruckende Mannschaftsleistung und einen hochverdienten Sieg über Gochsheim hat sich die 1.Mannschaft des TSV die Tabellenführung der Bezirksliga-Ost erobert.

Von der ersten bis zur letzten Minute zeigte die Amrehn-Elf Aggressivität, Entschlossenheit und einen unbändigen Siegeswillen auf jeder Position und nur dadurch war ein solch deutlicher Erfolg gegen die starke Gochsheimer Truppe – sicherlich eines der Top-Teams der Liga – möglich.
Besonders im ersten Durchgang sahen die Zuschauer eine temporeiche Partie auf sehr hohem Niveau. Der TSV setzte die Gäste frühzeitig in der eigenen Hälfte unter Druck und erarbeitete sich  besonders durch energisches Zweikampfverhalten nach und nach ein leichtes Übergewicht. Die erste nennenswerte Möglichkeit des Spiels hatte Martin Hesselbach, als er nach langem Ball von Jakob Siedler zum Abschluss kam und das Tor nur knapp verfehlte (12.Min). Nach 22 Minuten wurde die druckvolle Anfangsphase des TSV schließlich mit der Führung belohnt. Martin Hesselbach verlängerte einen weiten Einwurf von Lukas Bankl per Kopf, sodass Frank Bader am rechten „Fünfer“-Eck an den Ball kam und aus der Drehung, aus spitzem Winkel, in die linke untere Torecke einschoss. Das Team zog sich in der Folge etwas zurück und versuchte Ruhe in die intensiv geführte Begegnung zu bringen. Gochsheim spielte das allerdings in die Karten, denn jetzt konnten die Gäste selbst ihre Angriffe besser aufbauen. Folgerichtig fiel nur zehn Minuten nach der Führung der Ausgleichstreffer.  Nach schöner Hackenvorlage zog Gochsheims Top-Stürmer Daniel Meusel in den Strafraum und traf platziert ins linke Toreck (32.Min). Der TSV erhöhte sofort wieder den Druck und kehrte zu seiner offensiven Pressing-Taktik der ersten 20 Minuten zurück, und das mit Erfolg. Nachdem zuvor ein sehenswerter Freistoß von Jakob Siedler vom Keeper gerade noch an die Querlatte gelenkt werden konnte (35.Min), ging das Team kurz darauf erneut in Front. Nach einem abgewehrten Eckstoß landete das Leder bei Kerim Bilican, der sich an der rechten Strafraumkante druckvoll bis zur Grundlinie durchsetzte und mustergültig in die Mitte spielte. Dort konnte Julian Wolff aus kurzer Distanz zum 2:1 einschießen (36.Min). Kurz vor der Pause bot sich Lukas Bankl die Möglichkeit zum 3:1, doch sein Schuss nach einem Konter flog knapp am linken Torpfosten vorbei (45.Min) und so blieb es beim knappen Vorsprung zur Halbzeit.
Nach dem Seitenwechsel machte der TSV dort weiter wo er aufgehört hat und suchte die frühe Vorentscheidung. Erneut wurde der nimmermüde Druck und das Anrennen der Mannschaft belohnt. Nachdem er selbst zunächst im Abschluss aus wenigen Metern scheiterte und auch das Nachsetzen per Kopf vom aufgerückten Moritz Rogenhofer abgewehrt werden konnte, traf Lukas Bankl im zweiten Versuch aus kurzer Distanz schließlich doch in die Maschen zum 3:1 nach 52 Minuten. Jetzt war ein Knick in der, bis zu diesem Zeitpunkt stets gefährlichen, Gochsheimer Elf zu spüren und so konnte der TSV wiederum keine zehn Minuten später noch einmal nachlegen. Nach schönem Pass in die Gasse von Spielführer Michael Büchs sorgte Martin Hesselbach mit einem gefühlvollen Heber für die endgültige Entscheidung (61.Min). In der verbleibenden Spielzeit nahm der TSV etwas Tempo aus der Partie, verwaltete den Vorsprung souverän und kam zu weiteren, jedoch ungenutzten, Chancen das Ergebnis auszubauen.
Besonders die geschlossene und beeindruckende Mannschaftsleistung in der ersten Hälfte legte den Grundstein für diesen, in dieser Höhe vielleicht etwas überraschenden, Erfolg. Sowohl im Zweikampfverhalten, als auch in der Spielfreude, der Konzentration und der Effektivität und Entschlossenheit vor dem Tor konnte der TSV in dieser Begegnung voll überzeugen und fährt somit, nach der bislang besten Saisonleistung, als neuer Spitzenreiter zum starken TSV Münnerstadt, der als einziges Team der Bezirksliga-Ost noch ohne Punktverlust ist.

Tore:
1:0 Frank Bader (22.), 1:1 Daniel Meusel (32.), 2:1 Julian Wolff (36.), 3:1 Lukas Bankl (52.), 4:1 Martin Hesselbach (61.)
Aufstellung TSV:
Landauer, Rogenhofer, Freund, Heß, Siedler, Bilican, Bader, Wolff (67.Joachim), Bankl (76.Walter), Büchs, Hesselbach (62.Ströhlein)

Zum Seitenanfang
JSN Boot template designed by JoomlaShine.com
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok