FC Fuchsstadt – TSV Rottendorf 3:2 (1:1)

In Fuchsstadt ging die 1.Mannschaft des TSV erstmals seit der Winterpause leer aus.

Die Hausherren präsentierten sich von Beginn an als selbstbewusste und hoch motivierte Mannschaft, die besonders mit ihrem agilen Stürmer Johannes Feser ständig für Gefahr sorgte. Bereits nach zehn Minuten erzielte der Torjäger die frühe Führung, indem er sich an der Strafraumgrenze gekonnt durchsetzte und in die linke untere Torecke einschoss. In der noch ausgeglichenen Anfangsphase ließ die Antwort des TSV nicht lange auf sich warten. Nach langem Ball von Fabian Freund zog Martin Hesselbach entschlossen in den Sechzehner und legte vor dem herauslaufenden Keeper quer, sodass Spielführer Michael Büchs nur noch einschieben musste (16.Min). In der Folge bekamen die Zuschauer nur wenige Chancen zu Gesicht, die Partie wurde überwiegend von langen Bällen auf beiden Seiten geprägt. Lediglich ein Kopfball des FC, den Peter Trappschuh im Tor des TSV glänzend parierte (27.Min), sowie ein, von einem Feldspieler in letzter Sekunde geblockter, Schuss von Michael Büchs aus wenigen Metern (40.Min), waren die weiteren nennenswerte Möglichkeiten beider Teams in der ersten Hälfte.
Nach dem Seitenwechsel war es erneut der Gastgeber, der seine erste Gelegenheit eiskalt nutzte und wieder in Front ging. Nach schöner Einzelleistung des unermüdlichen Johannes Feser traf Fuchsstadts Simon Bolz mit einem Flachschuss ins rechte Eck (50.Min). Doch auch diesmal zeigte sich der TSV nur kurz geschockt und glich zehn Minuten später zum zweiten Mal aus. Kerim Bilican traf mit einem fulminanten Abschluss aus etwa 25 Metern zum 2:2 nach einer Stunde Spielzeit. Die Begegnung entwickelte sich jetzt zunehmend hektischer und beide Mannschaften suchten die Entscheidung in der Schlussphase. Dabei wirkte der FC zielstrebiger als die Amrehn-Elf. Nachdem zuvor ein Fallrückzieher sein Ziel nur knapp verfehlte (67.Min) traf Johannes Feser, nach Hereingabe von der rechten Seite, aus kurzer Distanz zum 3:2 (72.Min). Der TSV mühte sich schwer gegen die kompakte Defensive der Hausherren und rannte in den verbleibenden Minuten vergeblich an.
Über weite Strecken zeigte sich Fuchsstadt gefährlicher und entschlossener, wohingegen der TSV oft ideenlos, wenn auch bemüht wirkte. Aus diesem Grund muss der Sieg des Gastgebers als verdient angesehen werden.

Aufstellung TSV:
Trappschuh, Gröschl (46.Bankl), Gold (88.Zahn), Walter, Rogenhofer, Siedler, Bilican, Wolff, Freund, Büchs, Hesselbach  

Tore:
1:0 Feser (10.Min), 1:1 Büchs (16.Min), 2:1 Bolz (50.Min), 2:2 Bilican (60.Min), 3:2 Feser (72.Min)
 

Zum Seitenanfang
JSN Boot template designed by JoomlaShine.com
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok