TSV Rottendorf – TSV Münnerstadt 1:2 (1:0)

Zum dritten Mal in Folge ging die 1.Mannschaft des TSV leer aus und fällt in der Tabelle weiter zurück.

Mit einer weiteren vermeidbaren Niederlage kassiert die Mannschaft die dritte Pleite in nur sechs Tagen und droht den Anschluss an die Tabellenspitze zu verlieren. Ähnlich wie beim Spiel gegen Forst am vergangenen Sonntag zeigte der  TSV über weite Strecken eine ansehnliche Leistung, nutzte seine guten Chancen jedoch nicht und wurde für seine wenigen Fehler bitter bestraft.
In den ersten Minuten der Partie gelang es Münnerstadt die Amrehn-Elf durch enormes Pressing in Bedrängnis zu bringen und der Gegner schien auf einem guten Weg die Partie zu dominieren. Nach kurzer Zeit hatte der TSV die Ordnung allerdings hergestellt und übernahm in der Folge das Kommando der ersten Hälfte. Nach zuvor zwei abgefälschten Schüssen, nur knapp am Gehäuse vorbei, sorgte Julian Wolff mit einem sehenswerten Kopfball in den rechten Torwinkel, nach Eckstoß von Hans Zahn, für die Führung nach einer viertel Stunde. In der Folge drehte das Team richtig auf, versäumte es jedoch bei besten Gelegenheiten nachzulegen. Abgefälschte Schüsse von Jakob Siedler (15.Min) und Martin Hesselbach (21.Min) flogen knapp am Kasten vorbei, ein Abschluss von Michael Büchs, nach einem sehenswerten Konter, klatschte ans Aluminium und einen weiteren Kopfball von Julian Wolff parierte der Gäste-Keeper gekonnt (22.Min). Münnerstadt konnte sich erst gegen Ende des temporeichen und niveauvollen ersten Durchganges wieder etwas befreien.
Nach dem Seitenwechsel verflachte die Partie etwas und mit zunehmender Spieldauer machte sich der Kräfteverschleiß, besonders beim TSV, bemerkbar. Nach 58 Minuten verpasste Münnerstadt den Ausgleich, als ein Spieler nach einem Fehler der TSV-Defensive frei vor dem Tor auftauchte, aber deutlich verzog. Auf der anderen Seite traf Jakob Siedler das Leder zwei Meter vor dem Kasten, nach einer Bogenlampe im Strafraum, nicht richtig (62.Min). Die Partie verlief mittlerweile wieder völlig offen und Münnerstadt gelang schließlich der Ausgleich. Ebenfalls per Kopf nach einem Eckball traf Johannes Kanz zum 1:1 (64.Min). Der Treffer beflügelte die Gäste, die nur kurz darauf mit einem Schuss knapp am Torwinkel vorbei trafen (65.Min). Der TSV war zwar sichtlich bemüht das Geschehen wieder an sich zu reißen, fand aber nicht mehr zu seiner Stärke aus Halbzeit Eins zurück. Es scheint, als ob die Mannschaft dem straffen Programm (derzeit 8 Spiele in nur 23 Tagen) inzwischen Tribut zollt. Weitere Verletzungen – Martin Hesselbach nach 29 Minuten aufgrund einer Rippenprellung und Pascal Walter nach 69 Minuten wegen einer Knöchelverletzung ausgewechselt - sowie beruflich bedingte Ausfälle unter der Woche machen diese Situation für die Truppe nicht unbedingt leichter. In der 83.Minute drehten die Gäste die Partie, als Münnerstadts Henok Kiros mit einem Distanzschuss in die rechte untere Torecke traf. Der TSV warf in der Schlussphase noch einmal alles nach vorne, kam aber zu keinen nennenswerten Möglichkeiten mehr. Stattdessen verpasste es der Gegner mit drei ausgelassenen Großchancen nach Kontervorstößen für die endgültige Entscheidung zu sorgen.
Bereits am Samstag ist das Team beim Tabellenzweiten DJK Schwebenried zu Gast und muss versuchen das Glück wieder zu erzwingen und sich selbst für seine Arbeit zu belohnen.

Aufstellung TSV:
Trappschuh, Gröschl, Freund, Walter (69.Horak), Lücke (86.Wähner), Siedler, Bader, Wolff, Zahn, Büchs, Hesselbach (29.Gold)

Tore:
1:0 Wolff (15.Min), 1:1 Kanz (64.Min), 1:2 Kiros (83.Min)
 

Zum Seitenanfang
JSN Boot template designed by JoomlaShine.com
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok