TSV Münnerstadt - TSV Rottendorf 2:2 (1:0)

Die 1.Mannschaft des TSV bleibt sich derzeit seinem Lieblingsergebnis treu. In Münnerstadt musste das Team mit dem Punkt jedoch hochzufrieden sein.

Im Gegensatz zu den letzten Wochen konnte man sich über vergebene Möglichkeiten nicht beschweren. Der Grund: Der TSV hatte so wenige Torchancen wie lange nicht mehr! Nahezu keinen nennenswerten Spielzug bis zum Tor gelang der Gröschl-Truppe in den gesamten 90 Minuten. Dazu ließ sich die Elf vom gekonnten Forechecking der Hausherren komplett einschüchtern und verunsichern. Durch zahlreiche Ballverluste im Spielaufbau wurde der Gegner immer wieder zu großen Möglichkeiten eingeladen. Nur weil der Gastgeber mit diesen Geschenken sehr leichtfertig umging, konnte zumindest ein Punkt mit nach Hause genommen werden.

Besonders in der Anfangsphase war die Mannschaft - die mit Lukas Bankl, Michael Büchs, Moritz Rogenhofer und Frank Bader auf vier Stammspieler verzichten musste - völlig von der Rolle und konnte bereits in der 2.Minute einen Angriff Münnerstadts nur durch ein Foul von Paul Lücke kurz vor der Strafraumgrenze verhindern. Der Freistoß blieb jedoch harmlos. Kurz darauf wusste sich die Defensive erneut nur durch ein Foul zu helfen und diesmal nutzten die Hausherren die Standartsituation zur Führung. Nach Kopfballvorlage am langen Pfosten musste Hans-Christian Schmitt aus kurzer Distanz nur noch einnicken und erzielte das frühe 1:0 (7.Min). Ein weiterer Abschluss, knapp am rechten Torpfosten vorbei, hätte wenig später das 2:0 bedeuten können. Die einzige Gelegenheit für den TSV in der ersten Hälfte hatte Andre Dorscheid, der nach einem langen Ball mit einem Volleyschuss knapp das Gehäuse verfehlte.

In der zweiten Hälfte machte es die Mannschaft dann etwas besser und konnte den Gegner meist weiter vom eigenen Tor fernhalten. Durch anhaltende Fehler im Spielaufbau bereitete das Team aber weiterhin einige Möglichkeiten für Münnerstadt vor. Ein Gegenspieler eroberte sich das Leder, nach missglückter Rückgabe von Paul Lücke zu Keeper Peter Trappschuh und stand alleine vor dem Tor. Der TSV-Keeper konnte den schwachen Abschluss jedoch abwehren. Wie aus dem Nichts fiel kurz darauf der Ausgleich. Ein langer Ball von Paul Lücke erreichte Martin Hesselbach an der Strafraumkante, der über den herauslaufenden und etwas orientierungslosen Torwart zum 1:1 einköpfte (55.Min). Wenig später schoss Torhüter Peter Trappschuh bei einem missglückten Befreiungsschlag einen heranstürmenden Angreifer Münnerstadts an, der daraufhin völlig freistehend am linken Torpfosten vorbei traf. In der 73.Spielminute war es dann eine Standartsituation die dem TSV die schmeichelhafte Führung bescherte. Einen Freistoß von Jakob Siedler konnte Julian Wolff am zweiten Pfosten zum 1:2 einköpfen. Die Antwort der Gastgeber ließ aber nicht lange auf sich warten. Nach Hereingabe von Außen trudelte der Ball kurios durch den Strafraum und landete schließlich bei Sebastian Halupczok, der aus kurzer Distanz wenig Mühe hatte zum 2:2 einzuschieben (78.Min). Münnerstadt drängte in der Schlussphase auf den Siegtreffer, brachte es aber kaum mehr zu zwingenden Gelegenheiten. Durch einen sehenswert parierten Kopfball von Martin Hesselbach und einen ebenfalls abgewehrten Abschluss von Michael Ströhlein aus aussichtsreicher Position boten sich dem TSV selbst noch zwei gute Chancen für einen „Dreier“. Mehr als der schmeichelhafte Punkt in der insgesamt sehr zähen und weit unter Bezirksliga-Niveau geführten Begegnung wäre aber ohnehin zu viel des Guten gewesen.

Am kommenden Samstag empfängt das Team den TSV Bad Königshofen (16 Uhr, am Grasholz). Vier Treffer und eine friedliche Punkteteilung scheinen garantiert.

Tore: 1:0 Hans-Christian Schmitt (7.Min), 1:1 Martin Hesselbach (55.Min), 1:2 Julian Wolff (73.Min), 2:2 Sebastian Halupczok (78.Min).

Aufstellung TSV: Trappschuh, Elflein, Freund, Heß, Lücke, Siedler, Zahn (90.Schraut), Wolff (82.Horak), Dorscheid, J.Müller (46.Ströhlein), Hesselbach

Zum Seitenanfang
JSN Boot template designed by JoomlaShine.com
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok