FSG Wiesentheid - TSV Rottendorf 2:1 (1:0)

Trotz einer ansprechenden Leistung ging der TSV in Wiesentheid leer aus.

Trotz weiterer Ausfälle zeigte das Team beim Nachholspiel eine disziplinierte Vorstellung und glänzte besonders im ersten Durchgang mit einer konzentrierten und disziplinierten Defensivarbeit. Wiesentheid wirkte ideenlos und wusste kaum ein Mittel gegen den gut sortierten TSV. Ein unnötiger Elfmeter sowie Pech im Abschluss sorgten dennoch für eine Führung der  Hausherren zur Halbzeitpause. In der 39.Minute brachte der ansonsten fehlerfreie Abwehrchef Paul Lücke seinen Gegenspieler unglücklich im Strafraum zu Fall. Den fälligen Strafstoß verwandelte Wiesentheids Marcel Hartmann sicher zur äußerst schmeichelhaften Führung. Zuvor verpasste es die Gröschl-Elf auf der anderen Seite die Weichen auf Sieg zu stellen. Gleich zweimal konnte ein FSG-Verteidiger Abschlüsse vom agilen Jens Müller von der Linie kratzen, als der Keeper bereits geschlagen war. Ebenso scheiterte Martin Hesselbach mit zwei Kopfbällen nur knapp und bei einem Freistoß von Frank Bader rettete der rechte Torpfosten für die Gastgeber.

Der zweite Durchgang verlief dann etwas zerfahrener, mit wenigen Möglichkeiten auf beiden Seiten. Die FSG konnte die Partie jetzt aber etwas ausgeglichener gestalten. Nach 70 Minuten gelang Jakob Siedler mit einem Sonntagsschuss schließlich der hochverdiente und überfällige Ausgleich. Einen abgeblockten Ball nahm er aus der Distanz volley und traf sehenswert in den rechten oberen Winkel. Kurze Zeit später ging Wiesentheid allerdings erneut in Front. Nach einem missglückten Schuss aus spitzem Winkel landete das Leder bei Edwin Aber am langen Pfosten, der zum 2:1 einschob (75.Min). In der Schlussphase bemühte sich der TSV zwar noch einmal, um wenigstens einen Punkt mitzunehmen, doch die Kräfte und die Konzentration in der ersatzgeschwächten Truppe ließen zunehmend nach.

Bereits am kommenden Samstag ist das Team zu Gast in Bad Kissingen (15 Uhr, Spielort ARNSHAUSEN !!!).

Tore: 1:0 Marcel Hartmann (39.Min, FE), 1:1 Jakob Siedler (70.Min), 2:1 Edwin Aber (75.min)

Aufstellung TSV: T.Müller, Siedler, Freund, Heß, Lücke (72.Wengeler), Bankl, Bader, Schubert, Dorscheid (80.Schraut), J.Müller, Hesselbach (87.Horak)

Zum Seitenanfang
JSN Boot template designed by JoomlaShine.com
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok