FC Schweinfurt 05 II - TSV Rottendorf 5:5 (2:2)

Mit einem torreichen Remis beendet der TSV die aktuelle Spielzeit.

 

Für beide Mannschaften ging es beim Saisonabschluss um nichts mehr. Während der TSV die Runde seit ein paar Wochen ausklingen lässt, holte sich die Regionalliga-Reserve am vergangenen Wochenende den vorzeitigen Meistertitel (Herzlich Glückwunsch an dieser Stelle). Dementsprechend zeigten sich die Teams in der Defensive teilweise unkonzentriert und gingen etwas halbherzig zu Werke. In der Offensive ließen es die Spieler jedoch noch einmal richtig krachen und lieferten den wenigen Zuschauern zehn Treffer. Den Anfang machte der FC nach 20 Minuten. Nach einer abgewehrten Ecke kam Peter Wlacil am Sechzehner zum Abschluss und traf links unten zum 1:0. Mit einem sehenswerten Distanzschuss ins linke Eck, nach Vorarbeit von Frank Bader, erzielte Jakob Siedler den Ausgleich (37.Min). Kurz darauf setzte sich Andre Dorscheid nach einem langen Ball durch und traf den rechten Pfosten. Von dort aus landete das Leder bei Jens Müller, der zur 1:2 Führung abstaubte (43.Min). Noch vor der Pause gelang den Hausherren allerdings der Ausgleich. Begünstigt durch einen Fehlpass in der TSV-Abwehr, kam der FC zum Abschluss, den Keeper Peter Trappschuh zwar noch parieren konnte, beim Nachschuss von Otto Drechsler war er aber machtlos (45.Min).
Nach dem Seitenwechsel ging das muntere Toreschießen weiter. Die Gröschl-Elf ging drei weitere Male in Führung, konnte diese jedoch immer nur für wenige Minuten verteidigen. Einen schnellen Konter über die rechte Seite vollendete Frank Bader gekonnt mit einem Flachschuss ins lange Eck zum 3:2 (64.Min). Nur eine Minute später glich Shaban Rugovaj für Schweinfurt erneut aus, als sich der FC ohne große Gegenwehr in den Strafraum spielte. Wiederum eine Minute darauf sorgte Frank Bader für die nächste Führung. Wie schon bei seinem ersten Treffer setzte er sich über rechts durch, zog in den Sechzehner und schloss erfolgreich zum 3:4 ab (66.Min). In der 73.Minute glich der Meister dann nach einem Eckstoß ein weiteres Mal aus. Peter Trappschuh verschätzte sich nach einem Querschläger, sodass Tobias Herzner aus kurzer Distanz einschieben konnte. Und auch weiterhin ging es Schlag auf Schlag. Frank Bader und Martin Hesselbach kombinierten sich kurz darauf sehenswert bis zur Grundlinie. Die Quervorlage vollendete Jens Müller aus wenigen Metern zum 4:5 (79.Min). Aber auch diesmal hielt der Vorsprung keine zwei Minuten. Nach Flanke von rechts, traf Felix Reusch per Kopf zum 5:5 Endstand (80.Min).
Der TSV beendet die Saison somit auf Platz 6, mit 51 Zählern. Trotz zahlreicher Tiefpunkte und vieler verschenkter Punkte, kam der TSV zu keinem Zeitpunkt in die Abstiegsregion und belegte stets einen Platz im ersten Tabellendrittel. Man kann mit dem Verlauf der langen Spielzeit also durchaus zufrieden sein. Ein ausführlicher Saisonrückblick folgt in Kürze.

Aufstellung TSV: Trappschuh, Elflein, Freund, Schraut (60. S.Heß), Lücke, Siedler, Bader, Wengeler (56. Horak), Dorscheid, J. Müller, Hesselbach (88. Reuß)

Zum Seitenanfang
JSN Boot template designed by JoomlaShine.com
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok