Bay.Meisterschaft U19Hinten von links: Trainer Jens Eiring, Maximilian Maier, Julian Weber, Marcel Stühler, Moritz Schubert, Sebastian Mainka, Betreuer Andreas Schubert           Vorne von links: Robin Busch, Jonas Mahler, Fabian Frey, Kai Brehm, Thomas Melber, Ludwig Schmitt, Til Heilke

Ein toller Abschluss einer überragenden Hallensaison gelang der A-Jugend des TSV Rottendorf mit dem Erreichen des Landesfinales, das in diesem Jahr in Rimpar ausgetragen wurde.

Auch wenn die Nachwuchsspieler des TSV mit dem 10. Platz unmittelbar nach Turnierende unzufrieden waren, so überwog doch im Laufe des Abends der Stolz auf eine Leistung, mit der im November zu Beginn der Hallensaison wohl keiner ernsthaft gerechnet hatte. Zum ersten Mal war es einer Jugendmannschaft des TSV Rottendorf gelungen sich für die Bayerische Meisterschaft zu qualifizieren, und das als Kreisligist gegen zahlreiche höherklassige Teams! Im ersten Spiel trafen unsere Jungs gleich auf einen dicken Brocken, den Bayerligisten Quelle Fürth. Angefeuert von einem gewaltigen rot-schwarzen Fanblock aus Rottendorf zeigte die Mannschaft in einer überzeugenden Partie, dass sie in diesem hochkarätigen Feld nicht als Kanonenfutter dienen wollte und ging nicht unverdient durch Moritz Schubert in Führung. Man hatte im weiteren Verlauf das Spiel gut unter Kontrolle, doch als schon niemand mehr damit rechnete glichen die Fürther kurz vor Schluss zum 1:1 aus. Schade!

Im zweiten Match wartete ein schier übermächtiger Gegner, der Bundesligist und amtierende bayerische Meister 1860 München. Doch auch hier gelang es dem von Trainer Jens Eiring hervorragend eingestellten Team die Sechziger lange zu ärgern. Zwar geriet man früh in Rückstand, doch mit äußerster Disziplin und einem hervorragenden Keeper Kai Brehm konnte man einen größeren Rückstand verhindern. Als dann Moritz auch noch der frenetisch gefeierte Ausgleich gelang lag eine Sensation in der Luft. Doch eine Minute vor dem Ende schlugen die Löwen noch einmal zu und schaukelten den knappen Sieg nach Hause. Ein weiteres, von Moritz in der Schlusssekunde erzieltes Tor wurde leider wegen eines vermeintlichen Regelverstoßes nicht anerkannt.

Etwas enttäuscht nach den ersten beiden Spielen trafen die TSVler nun auf ein weiteres Schwergewicht, den Bundesligisten und späteren Turniersieger FC Ingolstadt 04. Dies war das einzige Spiel, in dem der TSV wirklich keine Chance auf einen Sieg oder zumindest Punktgewinn hatte. Mit 0:3 musste man sich verdient geschlagen geben und einigen Spielern war der Frust deutlich anzumerken.

Im vierten Vorrundenmatch ging es danach gegen den Bezirksoberligisten SpVgg GW Deggendorf. Von Anfang an merkte man den Jungs hier den unbedingten Siegeswillen an – einen Dreier wollten sie auf jeden Fall holen - und so gelang durch Ludwig Schmidt und Jonas Mahler nach einer Traumkombination die verdiente 2:0 Führung. Der Anschlusstreffer der Deggendorfer war nur noch Ergebniskosmetik.

Im letzten Match unserer Kicker konnte man mit einem Sieg sogar noch einen tollen dritten Platz in der Gruppe erreichen, doch leider war das Glück diesmal nicht auf der Seite der tapfer kämpfenden Rottendorfer. Obwohl man das Match klar dominierte und mit einem Pfostenschuss (Moritz) und einer Riesenchance von Til Heilke den Führungstreffer auf dem Fuß hatte wollte das ersehnte Tor nicht fallen. Stattdessen lief man in einen Weidener Konter und geriet in Rückstand. Als das Team dann die Abwehr öffnete, um zumindest den Ausgleich zu erzielen, schlugen die Oberpfälzer nochmals eiskalt zu und gewannen schließlich mit 2:0.

Trotz dieses unglücklichen Turnierabschlusses kann man der Truppe von Coach Eiring nur zu diesem großartigen Erfolg gratulieren und hoffen, dass sie diesen Schwung und diese Erfolgserlebnisse mit in die Rückrunde nehmen und das nächste große Ziel, die Kreisliga Meisterschaft und den damit verbundenen Aufstieg in die Bezirksoberliga, realisieren können.

Ein besonderer Dank gilt von dieser Stelle noch einmal allen Rottendorfer Fans, die nicht nur das Team vorbildlich und lautstark unterstützten, sondern auch großen Eindruck bei den Verantwortlichen des bayerischen Fußballverbandes hinterließen und somit tolle Werbung für die Fußballabteilung des TSV Rottendorf machten!

Zum Seitenanfang
JSN Boot template designed by JoomlaShine.com

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.