U17 verteidigt Platz 1

TSV : JFG Grünsfelder Tal 5:3

Vor gut besuchter Kulisse ging es am vergangenen Samstag torreich zu....

..dabei kam mit der JFG Grünsfelder Tal der Gegner, der uns in der Vorrunde die bislang einzige aber mit 1:4 eine sehr schmerzhafte Niederlage beigebracht hatte.

Vom Anpfiff ab versuchte der TSV die Kontrolle an sich zu reißen. Nach 13. Minuten konnte Robin das 1:0 markieren. Kurz darauf, nämlich in der 19. Minute erhöhte der TSV durch Moritz bereits auf 2:0. Bis zu diesem Zeitpunkt, hatte man nicht das Gefühl, dass es ein aufregender Nachmittag für Zuschauer und Trainerteam werden könnte. Zu sicher schien der zwei Tore vorsprung. Aber bereits 3 Minuten nach dem 2:0 fiel der Anschlußtreffer der JFG. Zu sorglos in der Verteidigung und zu weit weg von den Gegenspielern, machte es den Grünsfeldern leicht zum 2 : 1 zu verkürzen.

Nach einem zwischenzeitlichen Pfostenschuß durch Moritz, war es in der 35. Minute wiederum die JFG die zum 2:2 ausgleichen konnte. Nach einem in die Mitte abgewehrten Schuß des Rottendorfer Keepers, stand ein Spieler der Grünsfelder komplett frei und netzte zum Ausgleich und Halbzeitstand ein.

Nach der Pause setzte die U 17 des TSV ihr engagiertes Spiel der ersten Halbzeit fort und konnte immer wieder Nadelstiche durch schön vorgetragene Konter setzen. Wieder war es Robin, der in der 53. Minute einen dieser Konter zum 3:2 über den Tormann hebte. Aber bereits kurz darauf konnte auch die JFG wieder ein Tor bejubeln. 3:3.

Zumindest kann man sagen, dass die JFG sehr gut in Ihrer Chancenverwertung war. Aber im direkten Gegenzug nach dem Anpfiff, war es wiederum Robin der an diesem Tage zum dritten allein vor dem Tormann auftauchte und flach ins rechte Eck zum 4:3 einschoß. Kurz darauf dezimierte sich der Gegner aufgrund einer verbalen Tätlichkeit selbst und musste zu zehnt weiterspielen. Trotzdem zeigten die Grünsfelder moral und bestimmten auch mit zehn Mann jetzt das geschehen. Der TSV konnte aber diese Drangphase durch einen weiteren Konter und Treffer zum 5:3 in der 79. Minute durch Fabian überstehen.

Fazit: Die Begegnung hielt, was sie auf dem Papier versprach. Der TSV konnte sein bislang bestes Rückrundenspiel zeigen. Da kann man nur sagen weiter so....

Ach ja....wie war das mit dem Unterschied. An diesem Tag waren die Rottendorfer eindeutig mehr Feuerwurst (scharf) als Bratwurst.

Zum Seitenanfang
JSN Boot template designed by JoomlaShine.com
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok