Louis Häusler und Jacob Brohm erreichten beim heutigen Halbfinale einen hervorragenden 2. Platz und stehen somit im Finale zur Deutschen Meisterschaft und zählen somit zu den acht besten Teams in der U17 im Bundesgebiet.

Im eng umkämpften Halbfinale in Öflingen an der Schweizer Grenze konnten die beiden TSV-ler die ersten beiden Spiele gegen Düsseldorf und Gifhorn (NDS) knapp mit 3:2 und 2:1 gewinnen. Gegen Lippersdorf (Sachsen) konnten eine Menge Chancen erarbeitet werden, allerdings ließ die Chancenauswertung zu wünschen übrig. Kurz vor Ende der Partie führten die Sachsen sogar mit 2:3. In letzten Minute gelang dann doch noch der so wichtige Ausgleichstreffer. Nun sollte ein Sieg gegen Mainz-Ebersheim Klarheit schaffen. Die Rottendorfer kamen allerdings schlecht in die Partie und lange stand es 1:1. Irgendwann platzte der Knoten und es konnte eine Führung von 5:1 erreicht werden. Das 5:2 konnte uns schliesslich nichts mehr anhaben. Vor dem letzen Spiel gegen die Heimmannschaft war klar dass diese beiden Mannschaften die Tickets fürs Finale bereits hatten. Gegen den deutschen Meister von 2009 konnte ein gutes 3:5 erreicht werden. Am 27. und 28. April findet in Nufringen südlich von Stuttgart das Fiinale zur deutschen Meisterschft statt. Hier treten die besten acht Mannschaften Deutschlands der Alterklasse an um den deutschen Meister zu erspielen. Dies ist nach 2009 der zweite Finaleinzug der Mannschaft Brohm/Häusler. Zweimal in die Endrunde zu kommen hat noch keine Rottendorfer Mannschaft vorher geschafft.   

Zum Seitenanfang
JSN Boot template designed by JoomlaShine.com
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok