Am 18. Mai war es endlich soweit. In der TSV Turnhalle konnte in diesem Jahr sogar eine doppelte Meisterschaft gefeiert werden. Das Team TSV Rottendorf I wurde Meister der Unterfrankenliga und steigt in die Regionalliga Nord-West auf. TSV Rottendorf II errang die Meisterschaft der A-Klasse Mitte und damit den Aufstieg in die Kreisliga. TSV Rottendorf III wurde Vizemeister der B-Klasse Mitte.

Abteilungsleiter Dr Reiner Grun konnte zahlreiche Gäste begrüßen, so die ehemalige USV Vorsitzende Frau Margareta Walther, Frau Mechthild Buck von der Main Post, die Vertreter und Schachfreunde des SC Schenkenturm Unterdürrbach Hans Rainer Hirsch und Ludwig Ecker, den SPD Ortsvorsitzenden Delef Wolf mit Familie, den Ehrenvorsitzenden des TSV Rottendorf Herrn Franz-Josef Mellin, den Vorstandsvorsitzenden Herrn Max Limmer mit Ehefrau, Herrn Bernd Horak Vorstand Finanzen und Vertreter der Fußballabteilung sowie die Freunde der RoKage.

Herr Bürgermeister Fuchs und der USV Vorsitzende Dr Bittner waren leider verhindert und ließen sich entschuldigen. Dr. Grun wies drauf hin, dass es organisatorisch nicht ganz einfach war, 5 Erwachsenen- und 2 Jugendmannschaften zu  managen und zum Erfolg zu führen. Er würdigte die Leistung seiner Spieler.

Am Erfolg der 1. Mannschaft waren beteiligt: IM Dr Peter Ostermeyer, Karlheinz Scheidt, Matthias Königer, Martin Dirks, Günter Schmitt, Anton Halbich, Peter Ley, Josef Joas, Stefan Heyer-Krug, Ottmar Bauer, Heiko Richter und Jochen Dauser.

In der 2. Mannschaft spielten: Josef Joas, Stefan Heyer-Krug, Ottmar Bauer, Heiko Richter, Jochen Dauser, Günter Groß, Dr Reiner Grun, Manfred Ursprung, Christoph Bardorz, Jürgen Hofmann, Joseph Schirrmacher, Siegfried Stark, Helmuth Schmidt, Silvio Baumgarten.

Günter Schmitt von der 1. Mannschaft dankte in einer kurzen Ansprache Dr. Grun und seiner Ehefrau für die geleistete Unterstützung.

Das Unterhaltungsprogramm wurde mit der Luftgitarrennummer „Rocking all over the World“ von den Five Kids Jochen und Thomas Fries, Fabian und Moritz Kreiß sowie Dr Grun am Keyboard eröffnet. Die Show erforderte sogar eine Zugabe.

Unser Siegfried Stark sprang kurzfristig für einen Schachschüler ein und trug Ausdrucksstark das Gedicht „Schachkarriere“ vor.

Ein Höhepunkt des Abends war der Auftritt von Lea Wolf, in der Musikschule Sängerin der Band „Sixpack“. Sie wurde am Keyboard von Dr Grun begleitet und trug von ABBA „Super Trouper, SOS und The Winner takes it all“ vor. Vor Begeisterung wurden sogar die Kerzenleuchter im Takt geschwungen.

Mit Tanz und Unterhaltung endete ein gelungener Abend

 

Zum Seitenanfang
JSN Boot template designed by JoomlaShine.com
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok