Am Pfingstsonntag fanden in Bad Königshofen die Unterfränkischen Blitzschach-Meisterschaften statt.

Beim Mannschaftsturnier holte sich das Team TSV Rottendorf 1 in der Besetzung IM Dr. Peter Ostermeyer, CM Christian Schatz, Karlheinz Scheidt und Matthias Königer erstmals den Titel als beste unterfränkische Mannschaft vor dem SK Klingenberg 1, und SK Schweinfurt 2000. Dies bedeutet gleichzeitig die Qualifikation zur Bayerischen Meisterschaft.

 

v.l.n.r :Fide Schiedsrichter Jürgen Müller, USV- Vorsitzender Dr Harald Bittner, IM Dr Peter Ostermeyer, CM Christian Schatz, Matthias Königer, Karlheinz Scheidt.

Foto 2

 

 

An dem hochkarätig besetzten offenen Turnier nahmen zahlreiche gemischte Teams teil.

 

Gesamtsieger bei 15 Teilnehmern wurde Scrabble , eine Mannschaft mit vier Spitzenspielern aus verschiedenen Vereinen, vor Tarrasch Nürnberg, TSV Rottendorf 1, SC Bad Königshofen mit der Weltmeisterin GM Valentina Gunina, der Deutschen Meisterin IM Elisabeth Pähtz sowie der WIM Marina Brunello aus Italien, TSV Haunstetten, Team Schleifer Würzburg, SK Klingenberg, SK Schweinfurt 2000, ALZ Königshofen, Spvgg. Stetten 1, SK Bad Neustadt, SK Mömbris 1928, SK Klingenberg 2, TSV Rottendorf 2 und Spvgg. Stetten 2.

 

TSV Rottendorf 2 spielte mit Heiko Richter, Günter Schmitt, Christoph Sonnenberg und Ottmar Bauer.

 

Karlheinz Scheidt Unterfränkischer Blitzschach- Vizemeister 2014

 

Beim Einzelturnier belegte von den unterfränkischen Teilnehmern Karlheinz Scheidt Platz 2 hinter der russischen Weltmeisterin Valentina Gunina und qualifizierte sich damit für die Bayerische Einzelmeisterschaft. Im Gesamtklassement von 53 Teilnehmern belegte er Platz 8, Heiko Richter kam auf Platz 33.

 

Zum Seitenanfang
JSN Boot template designed by JoomlaShine.com
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok