Drei Begegnungen gegen Stettener Teams!

1.Mannschaft: Regionalliga Nordwest

Am Sonntag startet ab 10 Uhr unser Regionalligateam als Tabellendritter beim Tabellensechsten Spvgg Stetten. In den zurückliegenden Regionalligajahren gab es immer spannende Duelle. Zweimal gewannen wir 5-3 und zweimal gab es ein 4-4 Unentschieden.
Die Rottendorfer sind mit 8-2 Punkten ausgezeichnet durch das sehr schwierige Startprogramm gekommen. Stetten muss andererseits mit 4-6 Punkten gegen ein leichteres Startprogramm nun schon den Rechenschieber gegen den Abstieg herausholen.


Besonders empfindlich dürfte dabei die unerwartete 3,5-4,5 Niederlage gegen den Tabellenneunten, SC Obernau, in der letzten Runde, nachwirken.
Derzeit gibt es zwei oder drei Absteiger aus der Regionalliga, womit wir nun mit härtester Gegenwehr der Stettener rechnen müssen.
An den vordersten Brettern agieren mit Wurm (2095), Feldheim (2094) und Amtmann (2100) sehr starke Spieler und auch Jakob Roth (1954) glänzt mit 4 Punkten aus 4 Partien. Dahinter dann Bayernmeisterin Katharina Mehling (1940), sowie Lena Wisheckel (1913), mit zwei starken Damenbrettern. Thomas Deissenberger (1875) in deutlich verbesserter Form mit 4 aus 5 wird uns ebenfalls höchste Konzentration abverlangen! An den hinteren beiden Brettern mit Kunert und Andreas Deissenberger durchaus dann machbare Aufgaben! Da wir gegen stärkere Gegner 3,5 Brettpunkte in fünf Runden mehr holten als Stetten sind wir also leichter Favorit.

2. Mannschaft: Bezirksliga-Ost

Rottendorf II empfängt ab 14:00 Uhr den Tabellennachbarn Gerolzhofen I. Als Vizemeister des Vorjahres gestartet, werden aufgrund einiger Spielerabsagen wohl kleinere Brötchen in dieser Saison gebacken. Zwischenstand nun der fünfte Tabellenplatz.
Gerolzhofen I hat mit Dr. Preiss (1936) und Birken (1945) sehr starke Spitzenbretter, fällt dann aber deutlich ab. Die hinteren drei Bretter liegen unter 1400 Punkten und damit ist klar, wo der Hebel anzusetzen ist, um mit einem Sieg ein ausgeglichenes Punktekonto herzustellen. Mannschaftsführer Ruben Walter muss nun das bestmögliche Team ins Rennen werfen, um einen Gesamtsieg gerade an den hinteren Brettern zu erzielen.

3. Mannschaft: A-Klasse Maindreieck

Aufgrund permanenter Spielerabgaben an die zweite Mannschaft, die bereits fünfzehn verschiedene Spieler einsetzte, kam es in unserer Dritten wieder nicht zum Angriff auf den Titel. Als Tabellensechster von acht Mannschaften empfangen wir nun den Tabellenführer Stetten IV in der Sechserliga. Mit Krebs (1575), Schneider (1435) und Kimmel (1341) mit 3,5 aus 4 an den vorderen Brettern gut besetzt, sollte aber ein Konter dann an Brett 4-6 erfolgen können, da dort drei Spieler unter 1200 Punkten kämpfen werden. Wichtig wäre für Mannschaftsführer Rhys Herrmann nun einmal in Bestbesetzung anzutreten, um dem Tabellenführer ein Bein zu stellen.

4. Mannschaft: B-Klasse

Ab 14 Uhr wird ein weiteres „Stettenduell“ ab 14 Uhr mit Rottendorf IV - Stetten VI über die Bühne gehen. An Brett 2 ist mit Claudia Roth 3,5/5 sowie an Brett 4 mit Natalie Kohlhepp ebenfalls 3,5/5 mit zwei Leistungsträgerinnen aufgestellt und am Spitzenbrett wartet mit Hermann Heßdörfer (1438) ebenfalls eine harte Nuss für unser Jugendnachwuchsteam. Die Jugendarbeit der Stettener ist bekannt stark und unsere Youngsters sollten sich vom Charme der jungen Damen nicht zu sehr verwirren lassen, um ein akzeptables Ergebnis herauszuspielen!

Bericht: Günter Schmitt
Redaktion: Alexander Kühn

Zum Seitenanfang
JSN Boot template designed by JoomlaShine.com
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok