Einen schwarzen Sonntag erlebten alle vier Schachteams mit Niederlagen in der jeweiligen Liga!

1. Mannschaft: Regionalliga Nordwest

2020 02 09 Spiel gegen Stetten

Links: Stefan Heyer-Krug; Rechts: Alexander Kühn;
Foto: Günter Schmitt

Mit einer knappen und hart umkämpften 3,5-4,5 Niederlage gegen die Spvgg. Stetten konnte Rottendorf zwar weiterhin den dritten Tabellenplatz behaupten, die Meisterschaftschancen sanken dabei aber auf 10% ab.

Zunächst remisierte Günter Schmitt an Brett sechs mit den schwarzen Steinen gegen Thomas Deissenberger, der mit 4 aus 5 einen starken Score mitbrachte. 0,5-0,5

Stefan Heyer-Krug holte in der Eröffnungsphase ebenfalls ein Remis an Brett 8 mit den schwarzen Steinen gegen Andreas Deissenberger. 1-1.

IM Dr. Ostermeyer remisierte am Spitzenbrett gegen Alexander Wurm in einer tak-tisch ausgeglichenen Stellung. 1,5-1,5

Eine klare Niederlage musste Matthias Königer an Brett zwei in der Sizilianischen Verteidigung gegen Florian Amtmann hinnehmen. 1,5-2,5

Jana Bardorz kam zwar mit weiß etwas unter Druck am Damenbrett fünft gegen Lena Wisheckel, konnte dann aber mit einem Generalabtausch ausgleichen. 2,0-3,0

Daniel Ullrich hatte mit den schwarzen Steinen einen sehenswerten Bauerngewinn eingestrichen und eine Qualität erobert. Seine Gegnerin, die Bayerische Damenmeisterin Katharin Mehling drückt jedoch stark gegen den lang rochierten König. Lange war aber Daniel mit plus einem Bauern immer noch auf Gewinnpfaden. Just in der Verluststellung bot er remis an. Den tödlichen Zug La4 übersah Mehling und schenkte damit Remis. 2,5-3,5

Andrey Bobrov spielte mit weiß gegen die Französische Verteidigung gegen Stettens Jungstar Jakob Roth, der mit 5 aus 5 gestartet war. Anstatt nach Sxd4 mit Td2 zu kontern, kam Lxd4 und damit gelangte Bobrov zwar in den Besitz der Mehrqualität, aber bei zwei Bauern Rückstand.
Als dann Roth die Zentralbauern in Bewegung brachte, war die Stellung wohl nicht mehr zu halten. 2,5-4,5

Verdient gewann Alexander Kühn an Brett sieben, nachdem er ein zweizügiges Matt übersehen hatte, dann mit einem diffizilen Endspiel gegen Kunert und erreichte eine kosmetische Ergebnisverbesserung! 3,5-4,5

In drei Wochen geht es dann in Rottendorf gegen Würzburg I als Tabellenvierter und die Restchancen auf einen Spitzenplatz, zumal Tabellenführer Bad Neustadt gegen den Tabellenzweiten Bamberg II um die Meisterschaft spielen wird.

Bericht: Günter Schmitt
Redaktion: Alexander Kühn

Zum Seitenanfang
JSN Boot template designed by JoomlaShine.com

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.