Das ist bitter: keines der Relegationsspiele verloren und trotzdem kein Aufstieg.
In einem spannenden und teils heiß umkämpften entscheidenden Relegationsspiel um den Aufstieg, bzw. Verbleib in die 2. Bezirksliga Ost zieht Rottendorf aufgrund eines zuwenig gewonnenen Satzes den Kürzeren.
Nach 2 Doppeln zu Beginn lag Rottendorf immer mit einem Punkt in Führung. In den Paarkreuzen wurde je eins gewonnen und eins verloren, so dass am Ende das Schlußdoppel über Sieg oder Unentschieden entscheiden musste. Frank Rüppel und Harald Dürr zogen jedoch mit 1:3 Sätzen und letztenendes chancenlos den Kürzeren, so dass Dettelbach mit 32:31 Sätzen bei 8:8 Punkten dadurch den Klassenerhalt besiegeln konnte. Dabei hätte man vorher alles klar machen können, als Frank Rüppel beim Stand von 7:5 für Rottendorf im 5. Entscheidungssatz schon mit 7:3 führte, sich aber noch mit 9:11 geschlagen geben musste.

Überragender Spieler auf Rottendorfer Seite war einmal mehr Thorsten Dürr mit einem Punkt im Doppel (zusammen mit Rainer Müller) und zwei Einzelsiegen. Unter anderem schlug er Dettelbachs Nummer 3, Bernwart Unger (der immerhin einer der besten Spieler der 2. Bezirksliga im mittleren Paarkreuz ist) nach 0:2 Satzrückstand noch mit 3:2.
Die Punkte für Rottendorf sicherten:
2x Thorsten Dürr, je 1x Wolfgang Wießler, Peter Kopala, Harald Dürr, Rainer Müller, sowie die Doppel Wolfgang Wießler/Peter Kopala und Thorsten Dürr/Rainer Mülller
Wir bedanken uns bei den zahlreich mitgereisten Fans für die treue Unterstützung - Ihr seid SUPER gewesen !!!

Zum Seitenanfang
JSN Boot template designed by JoomlaShine.com
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok