Die U 14 Volleyballerinnen des TSV Rottendorf belegen Platz 4 in der Bezirksrunde!

U 14 komp

stehend von links: Trainerin Susan Fries, Laura Zappe, Felizia Secknus, Co-Trainerin Ann-Katrin Hauck

knieend von links: Helena Schiefer, Jule Dickmeis, Elena Schubert

An ihrem zweiten Bezirksrundenspieltag mussten die Rotterdorferinnen nach Niederstetten. Gleich im ersten Spiel ging es gegen die Gastgeberinnen aus Röttingen.

 Die Rottendorferinnen hatten an diesem Tag keine Chance gegen die sehr gut aufspielenden Röttinger Mädchen und so wurde das Spiel deutlich in zwei Sätzen verloren. Die TSVlerinnen spielten allerdings auch weit unter ihrem Niveau. Klar war nun, dass sich die TSV Mädels im zweiten Spiel gegen Karbach richtig reinhängen mussten. In der Vorrunde zur Bezirksmeisterschaft unterlagen die Rottendorferinnen noch in 2 Sätzen gegen die Karbacherinnen. Eine Revanche im Ergebnis war jetzt wünschenswert. Dieses Match war das Beste der TSV Volleyballerinnen. Alle Spielerinnen waren konzentriert und motiviert dabei, sie spielten clever und machten kaum eigene Fehler. Der erste Satz wurde mit 25:19 Punkten gewonnen und so konnte der zweite Satz ruhig angegangen werden. Dieser wurde gar mit 25:9 Punkten gewonnen. Die Freude der Rottendorfer Mädels und der mitgereisten Eltern war riesig. Voller Selbstbewusstsein ging es nun in das letzte Spiel gegen Rottenburg. Es wurde ein spannendes, hart umkämpftes Spiel bei dem leider unsere TSV Mädchen das Nachsehen hatte. Geprägt von sehr vielen unnötige Fehlern im eigenen Spiel, verschlagenen Aufschlägen und auch Ärger über das Schiedsgericht, dass überhaupt keine technische Fehler des Gegners abgepfiffen hat, gelang es den Rottendorferinnen nicht ihr Spiel konsequent durchzuspielen. Am Ende verlor man mit 19 Punkten im ersten und mit 23 Punkten im zweiten Satz.

Es wurde der vierte Platz der Rottendorfer U14 bei der Bezirksmeisterschaft und das auch nur weil die Mannschaften auf den vorderen Plätzen mehr Punkte erspielt hatten.

Trotz allem war es bis dahin eine sehr starke Leistung der Mädchen, spielten sie doch am ersten Spieltag zur Kreismeisterschaft mit einer nicht spielberechtigten Spielerin (sonst hätte man den Spieltag absagen müssen) und starteten somit mit null Punkten (alle Spiele, es wurden alle gewonnen, wurden als verloren gewertet). Mit diesem Spielstand anfangend am Ende bis zur Bezirksmeisterschaft zu kommen und da den vierten Platz zu erreichen, verdient großen Respekt.

 

Zum Seitenanfang
JSN Boot template designed by JoomlaShine.com
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok