Nach zwei Niederlagen am ersten Spieltag war das Team aus Rottendorf entschlossen beide Spiele in Miltenberg zu gewinnen.
Im ersten Spiel ging es auch gleich gegen den TV Miltenberg, welche sich im ersten Satz schwer taten und viele Fehler machten. So konnten die Rottendorfer den Satz ohne Probleme mit 25:16 gewinnen.


Im zweiten Satz aber kamen die Miltenberger besser ins Spiel. Diesmal waren es die Rottendorfer welche mit vielen Eigenfehlern den Satz 14:25 abgeben mussten.
Im dritten Satz konnte sich der TSV wieder ein wenig fangen und lag oft mit mehreren Punkten vorne. Die Führungen wurden aber immer wieder mit unnötigen Fehlerketten abgegeben. Auch die unkonventionelle Spielweise der Miltenberger sorgte öfters für Punktverluste, so endete der Satz mit einem 21:25.
Mit dem Rücken zur Wand startete das Team trotzdem mit Ehrgeiz in den vierten Satz. Mit guten Aufschlägen und erhöhter Konzentration erspielte sich das Team ein überzeugendes 25:13, und damit einen finalen Satz.
Beflügelt von dem deutlich gewonnenen Satz starteten die Rottendorfer in den entscheidenden Satz. So führten sie wieder durch mehrere gute Aufschläge, und es sah aus, als würden sie ihren ersten Tiebreak Satz gewinnen. Doch Miltenberg konnte aufholen und sich durch mehrere Fehler auf Rottendorfer Seite den Sieg holen. So endete der letzte Satz mit 13:15 wie auch schon gegen Sailauf am vorherigen Spieltag.
Nach einem langen 5 Sätze Spiel vom TV Miltenberg gegen den TV Mömlingen durften die Jungs des TSV Rottendorf in ihr zweites Spiel gegen Mömlingen starten. Von Anfang an top motiviert ging es in einer leicht veränderten Aufstellung los. Die ersten Punkte gingen schnell auf das Rottendorfer Konto, doch Mömlingen ließ sich zu keinem Zeitpunkt in einen deutlichen Rückstand versetzen. So waren maximal 5 Punkte Abstand zwischen den Teams. Gegen Ende des ersten Satzes kamen die Mömlinger noch einmal gefährlich nah, doch dank einer kurzen Auszeit und kühlem Kopf ging der erste Satz mit einem 25:22 Sieg auf das Konto der Rottendorfer. Durchaus euphorisiert ging es in den zweiten Satz. Ähnlich wie im ersten Satz ging es in einem Kopf an Kopf Rennen weiter. Immer wieder flogen gut gedachte Angriffe ins Aus und ließen Mömlingen gefährlich
nahe an sich rankommen. Immer wieder gab es Auszeiten, um die Konzentration zu puschen. So gab es auch diesmal wieder kurz vor Ende eine Auszeit mit der Ermahnung
zur Konzentration, einen schnellen Spielerwechsel und die letzten Punkte des zweiten Satzes konnten unsere Jungs sich gutschreiben. Mit der Aussicht den Sack jetzt zu machen zu können ging es Top motiviert in den nächsten Satz, der auch der letzte sein sollte. Alles wie beim Alten lief es weiter doch die Stimmung auf der Rottendorfer Seite wurde von Punkt zu Punkt besser. Doch die Konzentration ließ immer mehr nach und so wurden schon sicher geglaubte Punkte leichtfertig ins Aus gespielt. So wurde der dritte Satz, der knappste des Spiels, mit 25:23 für unsere Jungs beendet.

Zum Seitenanfang
JSN Boot template designed by JoomlaShine.com

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.