image2 3

Am Samstag, 20.11.2021 ging es am 2. Spieltag zur TG Würzburg IV um sich gegen die TG Würzburg IV und den TSV Lengfeld II zu messen.

Die jungen Rottendorferinnen ließen gleich im ersten Spiel gegen die TG Würzburg in keinem Satz und zu keiner Zeit Zweifel aufkommen wer die bessere Mannschaft auf dem Feld ist. Mit unglaublicher Spielfreude verzauberten die jungen Volleyballerinnen ihre beiden Trainerinnen Doro Gloy und Katja Issing und auch die ein oder anderen Zuschauer. 

Dank der mutmachenden und lautstarken Unterstützung einiger Damen 1 Spielerinnen absolvierten die Volleyballerinenn eine Glanzleistung!

In diesem Spiel hauten die Mädels alles raus, was sie hatten und so fleißig trainiert haben. Angefangen von sehr guten Aufschlägen, super Pässen der Zuspielerinnen, clevere Angriffen, hin und wieder auch gelegten Bällen (was durchaus zu einem cleveren Volleyballspiel dazugehört!), sichere Annahme, guter Abwehr, die Angriffssicherung war toll und auch der ein oder andere Ball wurde geblockt (was erst die letzten Trainingseinheiten trainiert wurde). Die Mannschaft hatte sichtlich Spaß, dementsprechend war die Stimmung auf dem Feld extrem gut.

Es lief einfach alles in diesem Spiel. Was die Rottendorferinnen in diesem Spiel boten war allererste Sahne. Die Sätze gingen mit 25:12, 25:16, 25:9 an den TSV Rottendorf.

Nachdem anschließend die TG Würzburg gegen den TSV Lengfeld spielte, konnten die Mädels den nächsten Gegner beobachten und eigentlich auch die Schwächen dieser Mannschaft ausmachen.

Wer hätte da gedacht, dass der TSV Lengfeld ein solche spielerische Leistungssteigerung gegen den TSV Rottendorf an den Tag legen würde, verloren sie doch mit 3:1 gegen die TG Würzburg.

Dieses Spiel gegen Lengfeld war jetzt tatsächlich ziemlich schwer und eine echte Herausforderung, physisch wie psychisch. Es schlichen sich beim TSV Rottendorf etliche bis viele Eigenfehler ein. Zu viele Aufschläge wurden verhauen, die Annahme gelang nicht mehr so gut und die Angriffe verfehlten, wenn auch meist sehr knapp, ihre Ziele. Zudem spielte der TSV Lengfeld ein sehr viel besseres Volleyball als im Spiel gegen die TG Würzburg.

Es wurde ein hart umkämpftes Match, zwischendurch galt es immer wieder die Stimmung aufrecht zu erhalten und ja nicht aufzugeben. Dickes Lob an Couch Doro für die richtigen Worte in den Auszeiten und gelungenen Ein-und Auswechslungen. Das Team zeigte Biss und den unbedingten Willen zu gewinnen und beendete dieses spannende Match am Ende tatsächlich nach 5 gespielten Sätzen (23:25, 25:22, 14:25, 27:25, 15:8) als Sieger.

Dieser Spieltag war bezüglich des souveränen Sieges gegen die TG Würzburg IV und den angenommenen Kampf gegen den TSV Lengfeld II schon ein kleiner Meilenstein was diese Mannschaft angeht und was für ein Potenzial da drin steckt.

Mit diesen zwei Siegen grüßen die jungen Volleyball Damen II jetzt sogar vom 2. Tabellenplatz.

 

 

Zum Seitenanfang
JSN Boot template designed by JoomlaShine.com

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.